Hausadresse
Stadt Bornheim
Rathausstr. 2
53332 Bornheim

Telefon: 02222 / 945-0
Telefax: 02222 / 945-126

Dreigestirn Hersel

In Hersel erstmals ein gemischtes Dreigestirn

„Alle unge enem Hoot“ (Alle unter einem Hut) heißt das Motto der neuen Karnevalssession 2009/2010 in Hersel. Dort schwingt – und dies ist eine Premiere - erstmals ein gemischtes Dreigestirn das närrische Zepter: Prinz Michael II. (Flohr), Bauer Jürgen (Flügger) und Jungfrau Uschi (Schirm).

„Regierungserfahrung“ bringt Prinz Michael II. mit. Der Berufskraftfahrer war zweimal Maikönig für Hersel/Uedorf. Ferner tritt Prinz Michael II. in die karnevalistischen Fußstapfen seiner Mutter Renate, die das närrische Zepter für die Rheinorte in der Session 2000 / 2001 schwang.

Bauer Jürgen (32) schwört auf laute Rockmusik und arbeitet als Galvaniseur.

Ihre holde Weiblichkeit Uschi Schirm (44), die als Fußpflegerin ihr Geld verdient, ist begeisterte Motorradfahrerin und kümmert sich gerne um ihre Hunde.

Bürgermeister Wolfgang Henseler, Hersels Ortsvorsteher Frank W. Krüger und Uedorfs Ortsvorsteher Bernd Marx überreichten dem Dreigestirn, das aus den Reihen des TuS Germania Hersel kommt, die Insignien närrischer Macht: Zepter, Dreschflegel und Schlüssel und die Ernennungsurkunden. Jürgen Morche, Geschäftsführer der Vereinsgemeinschaft, betonte, dass die Rheinorte nun erstmals ein gemischtes Dreigestirn präsentieren können.

Hersels Ortsvorsteher und Bornheims stellvertretender Bürgermeister Frank W. Krüger brachte seine Begeisterung über das neue Dreigestirn mit folgenden Worten zum Ausdruck: „Wir erleben heute Abend hier ein Dreigestirn voller Anmut und Schönheit, mit dem wir die diesjährige Karnevalsession eröffnen."

Dreigestirn Hersel

Access Keys:

[Alt + 0] - Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 2] - Rathaus
[Alt + 3] - Stadtprofil
[Alt + 4] - Wirtschaft, Bauen & Stadtentwicklung
[Alt + 5] - Bildung & Kultur
[Alt + 6] - Tourismus & Freizeit
[Alt + 7] - Aktuelles
[Alt + 8] - Inhaltsverzeichnis
[Alt + 9] - Kontakt