Hausadresse
Stadt Bornheim
Rathausstr. 2
53332 Bornheim

Telefon: 02222 / 945-0
Telefax: 02222 / 945-126

Bornheim, 19.03.2015

Bornheimer Schulen und Netzwerke erhalten Auszeichnung „Schule der Zukunft"

Mit ebenso originellen wie innovativen Ideen und Projekten zum Thema Nachhaltigkeit haben sich mit der Heinrich-Böll-Sekundarschule und der Nikolaus-Schule in Waldorf sowie den im Netzwerk „Vernetzte Erlebniswelten - KISCHU im Vorgebirge“ zusammengeschlossenen Kindergärten (Städtische Kindergärten „Grashüpfer“ in Dersdorf und „Flora“ in Waldorf sowie der Katholische Kindergarten St. Michael in Waldorf) gleich fünf Bornheimer Einrichtungen die Auszeichnung „Schule der Zukunft" verdient.

In Anwesenheit von Bürgermeister Wolfgang Henseler erhielten sie die Auszeichnung in der Bonner Universität. Damit zählen sie zum Kreis von insgesamt 23 Schulen, drei Kindertagesstätten und zwei Netzwerken aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis, die erfolgreich an der Landeskampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ teilgenommen haben. „Ich freue mich sehr, dass die Projekte und Konzepte diese große Anerkennung finden und bin richtig stolz auf unsere Schulen und Kindertagesstätten“, erklärt Bürgermeister Wolfgang Henseler. Zudem zeige die Auszeichnung, dass Bornheim seiner Verantwortung als Fairtrade-Stadt und erster „GUT DRAUF-Kommune“ Deutschlands gerecht werde, indem städtische Einrichtungen das Konzept weiter mit Leben füllten.

Die Landeskampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ ist eines von fünf Leitprojekten der nordrhein-westfälischen Landesregierung zur Umsetzung der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005 - 2014“, die die Prinzipien nachhaltiger Entwicklung weltweit in die nationalen Bildungssysteme integrieren möchte. Sie wird vom Umwelt- und Schulministerium unterstützt und seit vielen Jahren von der Natur- und Umweltschutz-Akademie Nordrhein-Westfalen (NUA) koordiniert und durchgeführt. Die nun ausgezeichneten Schulen, Kitas und Netzwerke haben in den vergangenen drei Jahren Projekte im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung entwickelt und im Schulalltag umgesetzt. Sie dürfen sich  in der Öffentlichkeit mit dem Gütesiegel „Schule der Zukunft“ präsentieren.

Unter dem Motto „Gesunde Schule - Starke Kinder“ legt die Nikolaus-Schule in Waldorf seit Jahren großen Wert auf Gesundheitsprävention. Neben dem üblichen Sportunterricht bietet die Grundschule jedes Jahr eine Sportwoche an, die den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bietet, verschiedene Sportarten auszuprobieren. In den Pausen stehen den Kindern drei Schulhöfe mit unterschiedlichen Bewegungs- und Kletterangeboten zur Verfügung. Zudem betreuen Viertklässlerinnen ein Spielehäuschen und geben in den Pausen verschiedene Sport- und Spielgeräte heraus. Neben der Bewegung spielt in der Nikolaus-Schule aber auch die gesunde Ernährung eine große Rolle. Sowohl im Unterricht als auch mit gesunden Frühstücks-Aktionen  wird ein Bewusstsein für die Bedeutung von Ernährung und das eigene Wohlbefinden geschaffen. Schließlich hat die Schule einen Schwerpunkt auf die Stressregulation gelegt. Ausdruck dessen sind etwa Angebote zur Gewaltprävention, wie das Streitschlichter-Modell und die „Fair-und-stark-Woche“.

Die Nikolaus-Schule ist aber auch Teil des Netzwerks „Vernetzte Erlebniswelten - KISCHU im Vorgebirge“, dass das Ergebnis der guten Zusammenarbeit zwischen der Grundschule und den benachbarten Kitas ist. Es hat sich vor allem die nachhaltige Bildung im Bereich Naturwissenschaft und Technik auf die Fahne geschrieben hat. „Der Bach in unserem Schulwald“ ist eines von sechs Themen, die als  jahrgangsübergreifendes Projekt angeboten werden. Ziel ist es, dass die Kinder den Bach als wichtigen Lebensraum verschiedener Tiere wertschätzen lernen sowie vor Verschmutzung schützen wollen und damit auch zum Erhalt der Natur beitragen. Darüber hinaus treffen sich Vorschulkinder und Erstklässler mehrfach im Jahr in der Forscher-Insel der Nikolaus-Schule, um etwa eingesammelte Tiere mit einer Lupe zu betrachten, oder unter der Leitung eines Diplom-Chemikers gemeinsame Experimente durchzuführen.

Schüler, Eltern und Lehrer der Heinrich-Böll-Sekundarschule haben vor knapp zweieinhalb Jahren ein Projektteam gegründet, um Unterrichtsreihen, Projekte und Veranstaltungen zum Themenkomplex "Nachhaltig leben - fair handeln!" zu entwickeln. Dazu zählt etwa die Konzeption und praktische Umsetzung der Schulhofneugestaltung. Darüber hinaus hat Schulministerin Sylvia Löhrmann die Heinrich-Böll-Sekundarschule am 6. Juli 2013 zur Fairtrade-Schule ernannt. So beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler sowohl im Unterricht als auch auf größeren Veranstaltungen – wie etwa dem Fest der Nationen in Bornheim - mit verschiedenen Aspekten des fairen Handels und des nachhaltigen Wirtschaften.



Veranstaltungskalender


vkalender_unter

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Störung der Straßenbeleuchtung beim Stadtbetrieb melden

Öffentliche Verkehrsmittel

Stadtbahnlinie 18 und 68: Haltepunkt Bornheim Rathaus
Buslinie 633, 817 und 818: Haltestelle Rathaus

Nähere Informationen

Wetter

Öffnungszeiten

  • Bürgerbüro und Infocenter
    Montag bis Mittwoch: 7.30 - 16 Uhr
    Donnerstag: 7.30 - 18 Uhr
    Freitag: 7.30 - 12.30 Uhr
    Terminvereinbarung unter Tel. 02222/945-181 oder -182
  • Amt für Schulen, Soziales, Senioren und Integration
    Die Abteilung für Soziales, Senioren und Integration ist am Mittwoch geschlossen.
    Die Abteilung Schulen folgt den allgemeinen Öffnungszeiten.
  • Bauamt und Gebäudewirtschaft
    Montag & Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Amt für Kinder, Jugend und Familien (Außenstelle Brunnenallee 31)
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 14 - 18 Uhr
    und nach Terminvereinbarung
  • Alle übrigen Ämter
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Für planungsrechtliche Offenlagen gelten folgende Zeiten:
    Montag bis Mittwoch: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 16 Uhr
    Donnerstag: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 17.30 Uhr
    Freitag: 8 - 12.30 Uhr

Access Keys:

[Alt + 0] - Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 2] - Rathaus
[Alt + 3] - Stadtprofil
[Alt + 4] - Wirtschaft, Bauen & Stadtentwicklung
[Alt + 5] - Bildung & Kultur
[Alt + 6] - Tourismus & Freizeit
[Alt + 7] - Aktuelles
[Alt + 8] - Inhaltsverzeichnis
[Alt + 9] - Kontakt