Hausadresse
Stadt Bornheim
Rathausstr. 2
53332 Bornheim

Telefon: 02222 / 945-0
Telefax: 02222 / 945-126

Bornheim, 12.09.2017

„Jugend trifft auf Politik“ stößt auf reges Interesse

Nicht engagiert, nicht interessiert, politikverdrossen! Alles Vorurteile, die gegenüber Jugendlichen oftmals im Raum stehen. Wer jüngst die Veranstaltung „Jugend trifft auf Politik“ des Stadtjugendrings Bornheim im Bornheimer Ratssaal mitverfolgen durfte, konnte sich eines Besseren belehren.

<center><i>Fünf Größen der Berliner Politikszene stellten sich im Bornheimer Ratssaal den Fragen zahlreicher Jugendlicher</i></center>

Fünf Größen der Berliner Politikszene stellten sich im Bornheimer Ratssaal den Fragen zahlreicher Jugendlicher

"Wir unterschätzen unsere Jugendlichen, ihr Wissen und ihr Interesse!", sagt Organisator Dominik Pinsdorf, der sichtlich zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung war. Denn auch die zweite Auflage von „Jugend trifft auf…“ stieß auf reges Interesse bei den Bornheimer Jugendlichen. Gut 60 Schüler diskutierten drei Wochen vor der Bundestagswahl – und somit mitten im Endspurt des Wahlkampfes – mit den fünf Polit-Größen Matthias W. Birkwald, Sebastian Hartmann, Anton Hofreiter, Alexander Graf Lambsdorff und Norbert Röttgen. Sonst erleben die Schüler die Politiker eher im Fernsehen, jetzt standen sie ihnen persönlich Rede und Antwort.

Einige der anwesenden Schüler zwischen 14 und 18 Jahren dürfen am 24. September zum ersten Mal selbst wählen. Sie nutzten die Möglichkeit, sich mit ihren Fragen und Sorgen persönlich an die Politiker zu wenden, die zunächst auf dem Podium Platz genommen hatten. Die Schüler füllten acht große Tische im Bornheimer Ratssaal; vor Ihnen lag das Grundgesetz. Moderiert wurde die Veranstaltung von Franziska Becker, die sich selbst im Jugendparlament Monheim engagierte.

Zunächst hatten die Polit-Profis zwei Minuten Zeit, um sich und ihre Ideen – insbesondere für junge Wähler – vorzustellen. Anschließend mussten sie, ohne groß nachzudenken, Entweder-Oder-Fragen fernab des politischen Alltags beantworten. So galt es für die Politiker, schnell zu entscheiden, ob Apple oder Android? Alt oder Kölsch? Und Fahrrad oder Bahn? Dann folgten drei 15-minütige Diskussionsrunden zu den Fragen: Welche Probleme sehen die Jugendlichen? Wie kann man sie lösen? Und welche Zukunft wünsche ich mir für Deutschland? Dafür nahmen die Politiker jeweils für eine Runde an den Tischen der Schüler Platz und stellten sich deren Fragen, die ein breites Themenspektrum umfassten. So wurden etwa die Themen „digitale Schule“, „Fahrverbote für Dieselautos“, „Integration von Flüchtlingen“, „Klimaschutz“, „Konsequenzen aus den Krawallen beim G20-Gipfel in Hamburg“ und „Turbo-Abi G8“ diskutiert. Die lebhafte Veranstaltung endete schließlich mit einer Podiumsdiskussion, bei der es galt, in wenigen Minuten die wichtigsten Positionen der Parteien deutlich zu machen.

„Ich freue mich, dass die Veranstaltung von den Jugendlichen so gut angenommen wird. Da hat der Stadtjugendring wirklich eine tolle Veranstaltungsreihe in Bornheim etabliert. Ich wünsche mir, dass die Reihe noch lange fortgeführt wird“, resümiert Bürgermeister Wolfgang Henseler. Die Planungen für das nächste Jahr laufen bereits. Dann plant der Stadtjugendring einen Diskussionsnachmittag zum Thema „Jugend trifft auf Europa“.



Veranstaltungskalender


vkalender_unter

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Störung der Straßenbeleuchtung beim Stadtbetrieb melden

Öffentliche Verkehrsmittel

Stadtbahnlinie 18 und 68: Haltepunkt Bornheim Rathaus
Buslinie 633, 817 und 818: Haltestelle Rathaus

Nähere Informationen

Wetter

Öffnungszeiten

  • Bürgerbüro und Infocenter
    Montag bis Mittwoch: 7.30 - 16 Uhr
    Donnerstag: 7.30 - 18 Uhr
    Freitag: 7.30 - 12.30 Uhr
    Terminvereinbarung unter Tel. 02222/945-181 oder -182
  • Amt für Schulen, Soziales, Senioren und Integration
    Die Abteilung für Soziales, Senioren und Integration ist am Mittwoch geschlossen.
    Die Abteilung Schulen folgt den allgemeinen Öffnungszeiten.
  • Bauamt und Gebäudewirtschaft
    Montag & Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Amt für Kinder, Jugend und Familien (Außenstelle Brunnenallee 31)
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 14 - 18 Uhr
    und nach Terminvereinbarung
  • Alle übrigen Ämter
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Für planungsrechtliche Offenlagen gelten folgende Zeiten:
    Montag bis Mittwoch: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 16 Uhr
    Donnerstag: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 17.30 Uhr
    Freitag: 8 - 12.30 Uhr

Access Keys:

[Alt + 0] - Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 2] - Rathaus
[Alt + 3] - Stadtprofil
[Alt + 4] - Wirtschaft, Bauen & Stadtentwicklung
[Alt + 5] - Bildung & Kultur
[Alt + 6] - Tourismus & Freizeit
[Alt + 7] - Aktuelles
[Alt + 8] - Inhaltsverzeichnis
[Alt + 9] - Kontakt