Hausadresse
Stadt Bornheim
Rathausstr. 2
53332 Bornheim

Telefon: 02222 / 945-0
Telefax: 02222 / 945-126

Bornheim, 15.02.2017

Seniorenbeirat übergibt Prioritätenliste

Unter dem Motto „Seniorenfreundliches Bornheim“ hat der Seniorenbeirat der Stadt Bornheim erneut alle vierzehn Orte unter die Lupe genommen und auf Seniorentauglichkeit geprüft. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse hat der Beirat zu einer Dringlichkeitsliste zusammengefasst, die die Beiratsvorsitzende Gabriele Knütter gemeinsam mit ihren Vorstandskollegen der Beigeordneten Alice von Bülow übergeben hat.

<center><I>Im Namen des Seniorenbeirats übergab Gabriele Knütter der Beigeordneten Alice von Bülow die Dringlichkeitsliste</I></center>

Im Namen des Seniorenbeirats übergab Gabriele Knütter der Beigeordneten Alice von Bülow die Dringlichkeitsliste

Unter dem Motto „Seniorenfreundliches Bornheim“ hat der Seniorenbeirat der Stadt Bornheim erneut alle vierzehn Orte unter die Lupe genommen und auf Seniorentauglichkeit geprüft. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse hat der Beirat zu einer Dringlichkeitsliste zusammengefasst, die die Beiratsvorsitzende Gabriele Knütter gemeinsam mit ihren Vorstandskollegen jetzt der Beigeordneten Alice von Bülow übergeben hat.

An den Begehungen haben neben den Seniorenbeiratsmitgliedern teilweise auch die Ortsvorsteher und die im Ort wohnenden Ratsmitglieder teilgenommen. "Dabei ging es darum, die im Ort befindlichen Mängel und Gefahren zu protokollieren, sodass für jede Ortschaft eine umfangreiche Mängelliste angefertigt wurde", erklärt Gabriele Knütter.

Gabriele Knütter und Volker Lederer stellen der Beigeordneten Allice von Bülow die Unterführung am Siefenfeldchen als mögliche Gefahrenquelle vor

Daraus wurde wiederum eine Dringlichkeitsliste zusammengestellt. Darauf befinden sich Punkte wie „Gefahrenstellen“, „Schaffung/Verbreiterung der Gehwege“, „Bordsteinabsenkungen“, „Fußgängerquerungen“, „Straßenbeleuchtung“, „Treppen und Rampen“, „Barrierefreier Zutritt zu öffentlichen Gebäuden“, „Ruhebänke“, „Parken“, „Öffentliche Toiletten“ und „Lichtsignalanlagen“.

"Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung ist das Bewusstsein für die barrierefreie Gestaltung öffentlicher Bereiche weiter zu sensibilisieren", so der Seniorenbeirat. Barrierefreiheit sei eine wichtige Voraussetzung, um Menschen mit Behinderungen, Seniorinnen und Senioren, Eltern mit Kinderwagen und anderen eine volle, wirksame und gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen. Dabei sei jedoch das Engagement der gesamten Gesellschaft gefordert, um noch bestehende Barrieren konsequent abzubauen und bei Neubauten eine umfassende Barrierefreiheit zu verwirklichen.

"Mit der Übergabe der Dringlichkeitsliste verfolgt der Seniorenbeirat das Ziel, bestehende Gefahrenstellen zu entschärfen, gefahrloses und hindernisfreies Nutzen aller Wege zu ermöglichen, die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum zu erhöhen, die tägliche Mobilität und der Sicherheit älterer Menschen zu stärken und ein selbstbestimmteres, zufriedeneres und gleichberechtigtes Miteinander zu gewährleisten", zählt Vorstandsmitglied Volker Lederer auf.

 

 



Veranstaltungskalender


vkalender_unter

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Störung der Straßenbeleuchtung beim Stadtbetrieb melden

Öffentliche Verkehrsmittel

Stadtbahnlinie 18 und 68: Haltepunkt Bornheim Rathaus
Buslinie 633, 817 und 818: Haltestelle Rathaus

Nähere Informationen

Wetter

Öffnungszeiten

  • Bürgerbüro und Infocenter
    Montag bis Mittwoch: 7.30 - 16 Uhr
    Donnerstag: 7.30 - 18 Uhr
    Freitag: 7.30 - 12.30 Uhr
    Terminvereinbarung unter Tel. 02222/945-181 oder -182
  • Amt für Schulen, Soziales, Senioren und Integration
    Die Abteilung für Soziales, Senioren ist am Mittwoch geschlossen.
    Die Abteilung Schulen folgt den allgemeinen Öffnungszeiten.
  • Bauamt und Gebäudewirtschaft
    Montag & Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Amt für Kinder, Jugend und Familien (Außenstelle Brunnenallee 31)
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 14 - 18 Uhr
    und nach Terminvereinbarung
  • Alle übrigen Ämter
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Für planungsrechtliche Offenlagen gelten folgende Zeiten:
    Montag bis Mittwoch: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 16 Uhr
    Donnerstag: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 17.30 Uhr
    Freitag: 8 - 12.30 Uhr

Access Keys:

[Alt + 0] - Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 2] - Rathaus
[Alt + 3] - Stadtprofil
[Alt + 4] - Wirtschaft, Bauen & Stadtentwicklung
[Alt + 5] - Bildung & Kultur
[Alt + 6] - Tourismus & Freizeit
[Alt + 7] - Aktuelles
[Alt + 8] - Inhaltsverzeichnis
[Alt + 9] - Kontakt