Hausadresse
Stadt Bornheim
Rathausstr. 2
53332 Bornheim

Telefon: 02222 / 945-0
Telefax: 02222 / 945-126

Kontrollsystem zertifiziert: Bornheimer Spargel genießt europaweites Patent

Seit Anfang März 2014 genießt der berühmte Bornheimer Spargel europaweiten Patentschutz. Im EU-Register für regionale Spezialitäten eingetragen, gilt er seither als geschützte geografische Angabe und steht damit auf einer Stufe mit Parmesankäse, Parmaschinken oder Champagner. Um den kontrollierten Anbau und die Echtheit sicherzustellen, verlangt das Landesamt für Natur und Umweltschutz ein Kontrollsystem. In enger Zusammenarbeit haben die Stadt Bornheim, der Verein der Bornheimer Spargelanbauer und das Landesamt für Natur und Umweltschutz ein solches individuelles Kontrollsystem entwickelt.

Spargelkönigin Leonie Palm präsentiert das Bornheimer Königsgemüse, dass auf einer Schutzstufe mit Parmesankäse, Parmaschinken oder Champagner steht

Nach erfolgreicher Prüfung wurden nun der Verein der Spargelanbauer und die Erzeugerbetriebe durch die Gesellschaft für Qualitätssicherung in der Agrar- und Lebensmittelwirtschaft mbH (QAL) zertifiziert. Mit der Urkunde bestätigt die unabhängige und neutrale Zertifizierungsstelle dem Verein der Bornheimer Spargelanbauer offiziell, dass der "Bornheimer Spargel" und die Erzeugerbetriebe den Vorgaben entsprechen.

Bürgermeister Wolfgang Henseler freut sich sehr, dass die Zertifizierung des Bornheimer Spargels so erfolgreich verlaufen ist: „Alle Beteiligten haben Hand in Hand gearbeitet und wurden am Ende für ihre tolle Arbeit belohnt. Unser Bornheimer Spargel ist wahrlich eine regionale Delikatesse, von deren guter Qualität sich jeder einmal selbst überzeugen sollte." Auch der Vorsitzender der Bornheimer Spargelanbauer, Leonhard Palm, ist sehr zufrieden: "Die Zertifizierung ist ein großer Erfolg für unsere Betriebe und den Bornheimer Spargel."

Durch das Zertifikat, das zunächst zwei Jahre lang gültig ist, erhält der Verbraucher eine noch größere Sicherheit bei Herkunft und Qualität des Bornheimer Spargels. Kurz: Nur da, wo Bornheimer Spargel drauf steht, ist auch Bornheimer Spargel drin.

  • Bornheimer Spargel bekommen Sie hier

Bornheimer Spargel erhält EU-Schutz als regionale Spezialität

Seit Anfang März 2014 ist der Bornheimer Spargel im EU-Register für regionale Spezialitäten eingetragen und gilt als geschützte geografische Angabe. Damit ist es amtlich, dass der Bornheimer Spargel etwas ganz Besonderes ist. Nur Spargel, der entsprechend der bei der EU eingetragenen Beschreibung in der Bornheimer Region linksrheinisch zwischen Wesseling und Bonn angebaut wurde, darf künftig als Bornheimer Spargel verkauft werden. Damit steht der Bornheimer Spargel auf einer Schutzstufe mit Produkten wie dem Parmesankäse, Parmaschinken oder Champagner.

Bürgermeister Wolfgang Henseler gratuliert den Bornheimer Spargelbauern: „Wir sind ungeheuer stolz, dass das Verfahren zur Unterschutzstellung endlich erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Der EU-Schutz verhilft unseren Bornheimer Spargel zu mehr Bekanntheit und gibt den Verbraucherinnen und Verbrauchern mehr Orientierung. Bei unseren gemeinsamen Aktionen (Spargelsaison-Eröffnung, Frühlingserwachen) haben wir bereits in den letzten Jahren auf die besondere Qualität des Bornheimer Spargel hingewiesen. Und die unsere Spargelköniginnen präsentieren den besonderen Bornheimer Spargel bei vielen Gelegenheiten in der Region!“

Die Besonderheiten des Bornheimer Spargels liegen laut der Schutzgemeinschaft Bornheimer Spargel im typischen, kräftigen und würzigen Geschmack. Bereits die Römer brachten den Spargel und das Wissen um seinen Anbau mit an den Rhein, wenngleich zur damaligen Zeit Spargel noch als "Luxusgut" galt und allein der herrschaftlichen Küche vorbehalten blieb. Eine nennenswerte Verbreitung des Edelgemüses im Bornheimer Raum ging einher mit der allgemeinen Ausdehnung des Gemüseanbaus zu Anfang des 20. Jahrhunderts.

Die Schutzgemeinschaft Bornheimer Spargel e.V. wurde im Jahr 2005 von 12 Spargelbetrieben gegründet, um ein Schutzverfahren für ihren regionalen Spargel als traditionelles Agrarerzeugnis und regionaltypisches Lebensmittel einzuleiten.


Spargel aus Bornheim ist: gut, gesund, delikat, einzigartig, einfach lecker

Es wird berichtet, dass Grabfresken von gebündeltem Spargel schon in den Grabkammern der Pharaonen in Ägypten (ca. 5000 v.Chr.) gefunden wurden. In Griechenland wird der wilde, grüne Spargel erstmals heilkundlich von Hippokrates (ca. 460-370 v. Chr.) erwähnt. Geschätzt wurde er vor allem wegen seiner harntreibenden Wirkung.

Die erste nachweisliche Kultivierung und den ersten gartenbaulichen Anbau von Spargel finden wir bei den Römern. An der wohlschmeckenden Pflanze erfreute sich damals vor allem der wohlhabende römische Adel.

Es ist anzunehmen, dass die Römer den Spargel nicht nur nach Deutschland im allgemeinen, sondern vor allem auch in das klimatisch geschützte südwestliche Gebiet der Köln-Bonner Bucht, dem heutigen Bornheim/Rheinland brachten. An diesem schon vorgeschichtlichen Siedlungsplatz wurden Hügelgräber und Steinwerkzeug gefunden. Die Anwesenheit der Römer ist auch durch Bauwerke belegt (Römerkanal von der Eifel nach Köln, römische Güter) . Schon damals diente Bornheim als Obst- und Gemüsegarten für die römischen Kolonien Colonia bonnensis (Bonn) und Colonia aggrippina (Köln).

Hohe Jahresmitteltemperaturen und geringe aber ausreichende Niederschläge lassen die Vegetationsperiode hier deutlich früher beginnen und später enden, als in den benachbarten Regionen. Entscheidend für die Einzigartigkeit der hiesigen Region und damit des "Bornheimer Spargels" ist neben den klimatischen Rahmenbedingungen die Lage auf der Nieder- und Mittelterrasse des urzeitlichen Rheines. Nur hier finden sich im Bereich der Altrheinarme die sandigen Lössböden, die der Spargel für sein Wachstum benötigt und die dem Spargel aus Bornheim seinen unvergleichlichen Geschmack verleihen. "Bornheimer Spargel" kann auf eine langjährige Tradition zurückblicken.

Lange Zeit blieb Spargel nur Adeligen und gutbetuchten Bürgern, aufgrund seines relativ hohen Preises, vorbehalten. Dies hat sich, obschon der Spargel immer noch sehr arbeitsintensiv angebaut bzw. vor allem geerntet wird, zum Glück in unseren Tagen geändert. Spargel aus Bornheim wird heutzutage in größeren Mengen und zu erschwinglichen Preisen meist direkt vermarktet.

"Bornheimer Spargel" ist eine Spezialität und wird in Bornheim / Rheinland auf fruchtbaren Lössböden angebaut. Nachfolgende Mitgliedsbetriebe gehören dem Verein "Bornheimer Spargelanbauer e.V." an und bieten Ihnen diese Frühlings-Delikatesse zum Kauf direkt ab Hof an.


Biohof Bursch

Weidenpeschweg 31, D-53332 Bornheim - Waldorf

Tel: 02227 - 91990, Fax: 02227 - 919988

www.biohof-bursch.de

Unser Hofladen bietet ganzjährig eine bunte Vielfalt an selbst erzeugtem Obst und Gemüse an.

Öffnungszeiten:

Mo bis Fr 8:30 - 18:30 Uhr & Sa 8:30 - 15:00 Uhr

 

Spargelhof Engels

Rheinstraße 121, D-50389 Wesseling - Urfeld

Tel: 02236 - 5621

Verkaufszeiten: Mo.-Fr. 9.00 Uhr - 12.00 Uhr & 14.00 Uhr - 19.30 Uhr

Sa. 9.00 Uhr - 18.00 Uhr, So. u. Feiert. 9.00 Uhr - 12.00 Uhr

 

Spargelhof Krumbach

Römerstr. 53, D-53332 Bornheim - Widdig

Tel: 02236 - 5357

Während der Spargelzeit erhalten Sie frischen Spargel ab Hof zu folgenden Zeiten:

Mo - Sa 9.00 - 19.00 Uhr & Sonntags 9.00 - 14.00 Uhr

 

Gemüsehof Mertens

Rheinstrasse 171, D-53332 Bornheim - Hersel

Tel: 02222 - 81118, Fax: 02222 - 81705

Unser Hofladen ist wie folgt geöffnet:

Mo - Sa 8.00 - 18.30 Uhr durchgehend

In der Spargel- und Erdbeerzeit (ca. Mitte April bis Ende Juni) zusätzlich Sonntags von 10.00 - 18.00 Uhr

 

Spargelhof Nettekoven

Mühlenstrasse 22, D-53332 Bornheim

Tel: 02222 - 60613

In der Spargelzeit können Sie von morgens bis abends frischen Spargel bei uns kaufen.

 

BioBauer Palm

Bornheimer Strasse 30, D-53332 Bornheim - Uedorf

Tel: 02222 - 81887, Fax: 02222 - 81927

www.biobauerpalm.de

Unser Hofladen mit Bioladensortiment ist ganzjährig wie folgt geöffnet:

Mo 9.00 - 14.00 h, Di, Mi, Do und Fr 9.00 - 18.30 & Sa 9.00 - 13.00 UhrZusätzlich während der Spargelzeit: täglich 9.00 - 13.00 Uhr auch Sonntags

 

Erdbeer- und Spargelhof Ritter

Brehmstr. 10, D-53332 Bornheim

Tel: 02222 - 929893, Fax: 02222 - 929893

www.ritter-bornheim.de

Während der Spargelzeit erhalten Sie frischen Spargel ab Hof bzw. an unserem Verkaufstsand in Alfter zu folgenden Zeiten:

Di - Fr 9.00 - 18.00 Uhr, Sa 9.00 - 14.00 h & So 9.30 - 13.00 Uhr

 

Spargelhof Saß

Isarstr. 13, D-53332 Bornheim - Uedorf

Tel: 02222 - 8598

www.spargelhof-sass.de

Öffnungszeiten während der Spargelzeit:

Mo - Sa 10.00 - 19.00 Uhr, So & Feiertags 9.00 - 13.00 Uhr

 

Spargelhof Schmitz

Eichholzer Straße 84, D-50389 Wesseling - Keldenich

Tel: 02236 - 48519, Fax: 02236 - 882833

Während der Spargelsaison erhalten Sie unseren frischen Spargel ab Hof

Mo - Fr 9.00 - 13.00 + 14.00 - 18.30 Uhr sowie Sa + So von 9.00 - 13.00 Uhr

 

Obst- und Gemüseanbau Raphael Schmitz

Verkauf am Stand und Obst- und Gemüseautomat

Dominikanerstraße 41 gegenüber Weinhandel Fehrmann.

D-53332 Bornheim-Walberberg

Tel: Mobil 0177-2 160 660

E-Mail: raphael.schmitz(at)t-online.de

In der Spargelzeit erhalten Sie frischen grünen und weißen Spargel, Kartoffel sowie andere Obst- und Gemüsearten an unserem Verkaufsstand zu folgenden Zeiten:

Dienstag bis Freitag 10:00-18:30 Uhr, Samstag 9:00-15:00Uhr

Sonntag und Feiertag 10:00-14:00 Uhr

Am Obst- und Gemüseautomaten erhalten Sie täglich rund um die Uhr saisonales Obst und Gemüse.

 

Gemüsehof Steiger

Dalienstr. 100, D-53332 Bornheim - Waldorf

Tel: 02227 - 4343, Fax: 02222 - 7474

www.gemuesehofsteiger.de

Die Öffnungszeiten unseres Hofladens sind wie folgt:

Di, Do und Fr von 9 - 12 und von 14 - 19 Uhr Sa von 8.00 - 13 Uhr



Veranstaltungskalender


vkalender_unter

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Störung der Straßenbeleuchtung beim Stadtbetrieb melden

Öffentliche Verkehrsmittel

Stadtbahnlinie 18 und 68: Haltepunkt Bornheim Rathaus
Buslinie 633, 817 und 818: Haltestelle Rathaus

Nähere Informationen

Wetter

Öffnungszeiten

  • Bürgerbüro und Infocenter
    Montag bis Mittwoch: 7.30 - 16 Uhr
    Donnerstag: 7.30 - 18 Uhr
    Freitag: 7.30 - 12.30 Uhr
    Terminvereinbarung unter Tel. 02222/945-181 oder -182
  • Amt für Schulen, Soziales, Senioren und Integration
    Die Abteilung für Soziales, Senioren und Integration ist am Mittwoch geschlossen.
    Die Abteilung Schulen folgt den allgemeinen Öffnungszeiten.
  • Bauamt und Gebäudewirtschaft
    Montag & Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Amt für Kinder, Jugend und Familien (Außenstelle Brunnenallee 31)
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 14 - 18 Uhr
    und nach Terminvereinbarung
  • Alle übrigen Ämter
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Für planungsrechtliche Offenlagen gelten folgende Zeiten:
    Montag bis Mittwoch: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 16 Uhr
    Donnerstag: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 17.30 Uhr
    Freitag: 8 - 12.30 Uhr

Access Keys:

[Alt + 0] - Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 2] - Rathaus
[Alt + 3] - Stadtprofil
[Alt + 4] - Wirtschaft, Bauen & Stadtentwicklung
[Alt + 5] - Bildung & Kultur
[Alt + 6] - Tourismus & Freizeit
[Alt + 7] - Aktuelles
[Alt + 8] - Inhaltsverzeichnis
[Alt + 9] - Kontakt