Hausadresse
Stadt Bornheim
Rathausstr. 2
53332 Bornheim

Telefon: 02222 / 945-0
Telefax: 02222 / 945-126

Brühl-Bornheimer Spargelsaison 2017 eröffnet

Rund um das lange weiße Edelgemüse, das in Bornheim seit 2014 Patentschutz genießt, drehte sich die offizielle „Eröffnung der Brühl-Bornheimer Spargelsaison“ am vergangenen Samstag in Brühl. Die interkommunale Veranstaltung genießt inzwischen Kultstatus und ging bereits in die 13. Runde.

Dieses Jahr war die Eröffnung eingebettet in den „Brühler Wein- und Spargelmarkt“ der „Schloßgarde der Stadt Brühl Rut-Wieß von 1972 e.V.“, der vom 5. bis zum 7. Mai vor dem Brühler Rathaus in der Innenstadt aufgebaut war. Es gab kulinarische Genüsse rund um den Bornheimer Spargel und Sonne satt, während die Bürgermeister Wolfgang Henseler und Dieter Freytag gemeinsam mit der Brühl-Bornheimer Spargelkönigin Leonie Palm vor zahlreichen Zuschauern offiziell die Saison eröffneten.

Als Tochter des Spargelanbauers Leonhard Palm ist die 5. Brühl-Bornheimer Spargelkönigin Leonie mit dem Edelgemüse aufgewachsen.

Für den musikalischen Rahmen sorgte das Jazz-Ensemble der Kunst und Musikschule der Stadt Brühl „FueBirds“; moderiert wurde der Event von Wolfgang Vaupel. Um das leibliche Wohl kümmerten sich das Restaurant Köhlz aus Bornheim-Merten, das Brühler Genusshaus, das Brühler Kartoffelhaus und der Brühler Spargelanbaubetrieb Christian Boley. Serviert wurden zum Beispiel Spargel-Pasta und Spargelvariationen auf Flammkuchen. Den passenden Wein dazu gab es von verschiedenen Weingütern; dazu bot der Roisdorfer Brunnen alkoholfreie Getränke an.

Unter dem Motto „Brühl-Bornheimer Blauspargel – immer eine Spargellänge voraus!“ wurde die erfolgreiche Gemeinschaftsaktion im Jahr 2005 erstmalig durchgeführt. Ausgangspunkt war der „Brühl-Bornheimer Blauspargel“, den der bundesweit bekannte Aktionskünstler Rainer Bonk geschaffen hat, um das Edelgemüse aus dem Naturpark Rheinland auf außergewöhnliche Weise zu präsentieren. 

Beteiligt sind neben den Städten Bornheim und Brühl auch der Verein Bornheimer Spargelanbauer e.V., der Naturpark Rheinland und der Verein „Rhein-Voreifel Touristik“.  Insbesondere diese vielen unterschiedlichen Partner haben dazu geführt, dass die Gemeinschaftsaktion inzwischen ein Vorzeigeprojekt der regionalen Vernetzung in ganz NRW ist. Auf diese Entwicklung sind die Bürgermeister Wolfgang Henseler und Dieter Freytag besonders stolz.

Alle Jahre wieder stellen Bornheim, Brühl und verschiedene Partner eine tolle Veranstaltung auf die Beine.

Die große Auswahl und die hohe Qualität der Produkte, die auf den Erzeugerhöfen verkauft werden, sind in der Region Brühl-Bornheim einzigartig. Die heimischen Produkte schaffen Sicherheit bei den Verbrauchern und Identität in einer starken Region. Seit März 2014 ist der Bornheimer Spargel im EU-Register für regionale Spezialitäten eingetragen und gilt als geschützte geografische Angabe. Nur Spargel, der in der Bornheimer Region linksrheinisch zwischen Wesseling und Bonn angebaut wird, darf seither als „Bornheimer Spargel“ verkauft werden. Damit steht er auf einer Schutzstufe mit Produkten wie Parmaschinken oder Champagner.

 

 

 

 



Veranstaltungskalender


vkalender_unter

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Störung der Straßenbeleuchtung beim Stadtbetrieb melden

Öffentliche Verkehrsmittel

Stadtbahnlinie 18 und 68: Haltepunkt Bornheim Rathaus
Buslinie 633, 817 und 818: Haltestelle Rathaus

Nähere Informationen

Wetter

Öffnungszeiten

  • Bürgerbüro und Infocenter
    Montag bis Mittwoch: 7.30 - 16 Uhr
    Donnerstag: 7.30 - 18 Uhr
    Freitag: 7.30 - 12.30 Uhr
    Terminvereinbarung unter Tel. 02222/945-181 oder -182
  • Amt für Schulen, Soziales, Senioren und Integration
    Die Abteilung für Soziales, Senioren und Integration ist am Mittwoch geschlossen.
    Die Abteilung Schulen folgt den allgemeinen Öffnungszeiten.
  • Bauamt und Gebäudewirtschaft
    Montag & Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Amt für Kinder, Jugend und Familien (Außenstelle Brunnenallee 31)
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 14 - 18 Uhr
    und nach Terminvereinbarung
  • Alle übrigen Ämter
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Für planungsrechtliche Offenlagen gelten folgende Zeiten:
    Montag bis Mittwoch: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 16 Uhr
    Donnerstag: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 17.30 Uhr
    Freitag: 8 - 12.30 Uhr

Access Keys:

[Alt + 0] - Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 2] - Rathaus
[Alt + 3] - Stadtprofil
[Alt + 4] - Wirtschaft, Bauen & Stadtentwicklung
[Alt + 5] - Bildung & Kultur
[Alt + 6] - Tourismus & Freizeit
[Alt + 7] - Aktuelles
[Alt + 8] - Inhaltsverzeichnis
[Alt + 9] - Kontakt