Hausadresse
Stadt Bornheim
Rathausstr. 2
53332 Bornheim

Telefon: 02222 / 945-0
Telefax: 02222 / 945-126

Entdecken. Genießen. Erleben.

Heimische Höfe kennenlernen, ländliche Leckereien genießen, Kultur entdecken und die neuerwachte Natur erleben – am Sonntag, 30. April 2017, geht das alles zusammen. Zum zehnten Mal lädt die Stadt Bornheim zum „Frühlingserwachen im Vorgebirge und am Rhein“ ein.

„Die Tatsache, dass das Konzept seit inzwischen zehn Jahren funktioniert und es auch von anderen Gemeinden übernommen wurde, zeigt, wie gut es ist“, freute sich Bürgermeister Henseler bei der Vorstellung des Programms in der Herseler Weinhandlung Antwerpen.

Die beliebte Fahrrad-Tour quer durchs Bornheimer Stadtgebiet, die 2008 von Erzeugerbetrieben zusammen mit der Stadt Bornheim ins Leben gerufen wurde, führt in ihrem Jubiläumsjahr auf einer Route von 43 Kilometern zu 13 ausgewählten Landwirtschaftsbetrieben, Gärtnereien und Kunststätten, wo typische Kostbarkeiten und besondere Aktionen warten. Auch die Hofläden sind von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Stadt, Bornheimer Landwirte und Künstler laden zum zehnten "Frühlingserwachen im Vorgebirge" ein

Dabei können sich die Teilnehmer entscheiden, ob sie auf eigene Faust losziehen oder bei der geführten Tour des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Bornheim mitmachen. Diese startet nach der offiziellen Eröffnung durch die Brühl-Bornheimer Spargelkönigin Leonie Palm und Bürgermeister Wolfgang Henseler um 11 Uhr bei der Gärtnerei Busacker, Eichendorffstraße 60 in Bornheim.

Auch in diesem Jahr gibt es viel zu gewinnen: So ruft die Stadtverwaltung Bornheim zum zehnjährigen Jubiläum der erfolgreichen Veranstaltung zu einem Fotowettbewerb auf. Das schönste Teilnehmer-Foto vom „Frühlingserwachen im Vorgebirge 2017“ soll dann den Flyer im Jahr 2018 zieren. Der Gewinner erhält einen Präsentkorb.

Außerdem befindet sich auf dem Flyer zur Veranstaltung neben einer Übersichtskarte für die Teilnehmer – wie jedes Jahr – auch ein Stempelfeld. Darauf kann man sich jeden Hofbesuch vor Ort abstempeln lassen. Dabei muss mindestens ein Besuch bei einem Hof am Rhein und ein Besuch bei einem der übrigen Höfe abgestempelt werden. Unter allen Teilnehmern werden elf tolle Präsentkörbe der Bornheimer Spargelerzeuger und Höfe verlost. Die Besucher mit den meisten Stempeln können zudem einen „Wellnesstag für zwei“ im HallenFreizeitBad Bornheim gewinnen.

Als die Veranstaltung im Jahr 2008 zum ersten Mal stattfand, waren sechs Betriebe dabei: Biobauer Palm, Biohof Bursch, Obstanbaubetrieb Schmitz-Hübsch, Gemüsehof Steiger, Erdbeer- und Spargelhof Ritter und die Biogasanlage Bernartz. Besonders bemerkenswert: Biobauer Palm und Biohof Bursch haben seitdem nicht ein einziges "Frühlingserwachen im Vorgebirge" versäumt. Die sechs Pioniere, aber auch alle anderen Teilnehmer, die im Laufe der Jahre dazukamen, erhielten zum Jubiläum eine kleine Trophäe als Anerkennung.

Insgesamt 20 Erzeugerbetriebe und Kunststätten freuten sich über die Anerkennung der Stadt

Zum ersten Mal macht in diesem Jahr das Keramik-Atelier Edle von Frantzius mit, wo es antike Gefäße, Schmuck und weitere Kunstwerke zu bewundern und zu kaufen gibt. Zum zweiten Mal nimmt der Roisdorfer Brunnen teil und bietet wieder leckere Erfrischungsgetränke und interessante Einblicke in die Produktion von Mineralwasser an. Und im dritten Jahr dabei sind der historische Wasserturm mit einer Servicestation für Fahrräder und einer E-Bike-Ladestation sowie die Weinhandlung Antwerpen mit ausgewählten Weinen und einem besonderen Ambiente. 

Den Flyer mit der gesamten Route und mit Infos über alle Stationen kann man sich hier ansehen. Außerdem liegt er im Bornheimer Rathaus und bei allen teilnehmenden Höfen aus.



Veranstaltungskalender


vkalender_unter

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Störung der Straßenbeleuchtung beim Stadtbetrieb melden

Öffentliche Verkehrsmittel

Stadtbahnlinie 18 und 68: Haltepunkt Bornheim Rathaus
Buslinie 633, 817 und 818: Haltestelle Rathaus

Nähere Informationen

Wetter

Öffnungszeiten

  • Bürgerbüro und Infocenter
    Montag bis Mittwoch: 7.30 - 16 Uhr
    Donnerstag: 7.30 - 18 Uhr
    Freitag: 7.30 - 12.30 Uhr
    Terminvereinbarung unter Tel. 02222/945-181 oder -182
  • Amt für Schulen, Soziales, Senioren und Integration
    Die Abteilung für Soziales, Senioren ist am Mittwoch geschlossen.
    Die Abteilung Schulen folgt den allgemeinen Öffnungszeiten.
  • Bauamt und Gebäudewirtschaft
    Montag & Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Amt für Kinder, Jugend und Familien (Außenstelle Brunnenallee 31)
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 14 - 18 Uhr
    und nach Terminvereinbarung
  • Alle übrigen Ämter
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Für planungsrechtliche Offenlagen gelten folgende Zeiten:
    Montag bis Mittwoch: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 16 Uhr
    Donnerstag: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 17.30 Uhr
    Freitag: 8 - 12.30 Uhr

Access Keys:

[Alt + 0] - Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 2] - Rathaus
[Alt + 3] - Stadtprofil
[Alt + 4] - Wirtschaft, Bauen & Stadtentwicklung
[Alt + 5] - Bildung & Kultur
[Alt + 6] - Tourismus & Freizeit
[Alt + 7] - Aktuelles
[Alt + 8] - Inhaltsverzeichnis
[Alt + 9] - Kontakt