Hausadresse
Stadt Bornheim
Rathausstr. 2
53332 Bornheim

Telefon: 02222 / 945-0
Telefax: 02222 / 945-126

Jugendgerichtshilfe

Die Jugendgerichtshilfe wird immer dann tätig, wenn junge Menschen im Alter zwischen 14 und 21 Jahren mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Sie wird durch die Polizei oder Staatsanwaltschaft über die Straftat informiert. Egal ob es sich um ein Verfahren ohne Hauptverhandlung (Diversionsverfahren gemäß  §45 JGG) handelt oder um ein gerichtliches Verfahren (gemäß § 38 JGG), die Mitarbeiter der Jugendgerichtshilfe beraten und begleiten Jugendliche und junge Volljährige während des gesamten Jugendstrafverfahrens.

Die Jugendgerichtshilfe ist keine Ermittlungsbehörde, sondern als Teil des Jugendamtes insbesondere für die pädagogischen und erzieherischen Aspekt im Strafverfahren zuständig. Sie informiert das Gericht über die Persönlichkeit, Entwicklung und Umwelt des jungen Menschen und berücksichtigt bei der Stellungnahme Ursachen und Auswirkungen der Straftat. 

Darüber hinaus vermittelt, begleitet und überwacht die Jugendgerichtshilfe Auflagen und Weisungen, die das Gericht dem jungen Menschen auferlegt (Sozialstunden, Trainingskurse, Betreuungsweisungen etc.). Wenn notwendig und geeignet, werden erzieherische Hilfen angeregt und eingeleitet.

Die Mitarbeiter der Jugendgerichtshilfe sind ferner an verschiedenen präventiven Maßnahmen und Schulprojekten beteiligt und bieten Beratung für Strafunmündige und Schulschwänzer und deren Eltern an.

Ansprechpartner

Sachgebietsleiter

Herr Benöhr: 02222 / 9437-5423


MitarbeiterInnen

Frau Koch: 02222 / 9437-5418

Herr Kuhlmann: 02222 / 9437-5469

Access Keys:

[Alt + 0] - Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 2] - Rathaus
[Alt + 3] - Stadtprofil
[Alt + 4] - Wirtschaft, Bauen & Stadtentwicklung
[Alt + 5] - Bildung & Kultur
[Alt + 6] - Tourismus & Freizeit
[Alt + 7] - Aktuelles
[Alt + 8] - Inhaltsverzeichnis
[Alt + 9] - Kontakt