Hausadresse
Stadt Bornheim
Rathausstr. 2
53332 Bornheim

Telefon: 02222 / 945-0
Telefax: 02222 / 945-126

Veranstaltungen 2014

19.11.2014 - Lesung mit Elzbieta Wasiuczynska in der Stadtbücherei Bornheim

Am 19.11.2014 war die derzeit erfolgreichste polnische Illustratorin Elzbieta Wasiuczynska im Rahmen des rheinischen Lesefests Käpt'n Book in der Stadtbücherei Bornheim zu Gast. Zusammen mit ihrer Dolmetscherin erklärte sie den 75 Kindern wie Buchillustrationen entstehen, wie man Tiere zeichnet und mit lernte von den Kindern und mit den Kindern Begrüßungsformeln auf Deutsch und Polnisch. Nachdem die Kinder der Geschichte von „Pan Kuleczka” („Herr Kugelrund”) gelauscht hatten, durften sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen und aus bunten Kreisen Figuren basteln.

Frau Wasiuczynska zeichnet am Flipchart
Frau Wasiuczynska, Dolmetscherin, Publikum
Logo Käpt'n Book
gebanntes Publikum
Frau Wasiuczynska am Flipchart
Herr Kugelrund
Frau Wasiuczynska und Dolmetscherin im Publikum

14.11.2014 - Käpt'n Book: szenische Lesung mit Nicole Wollschläger

Die Stadtbücherei Bornheim präsentierte im Rahmen des rheinischen Lesefests "Käpt'n Book" zwei szenische Lesungen mit Hamburger Schauspielerin und Autorin Nicole Wollschläger in der Johann-Wallraf-Schule. Sie nahm insgesamt 240 begeisterte Kinder mit auf eine Reise im magischen Baumhaus.

Frau Wollschlaeger auf der Bühne
Frau Wollschlaeger auf der Bühne
Frau Wollschlaeger auf der Bühne
Logo Käpt'n Book
Frau Wollschlaeger auf der Bühne
Frau Wollschlaeger auf der Bühne

12.11.2014 - Käpt'n Book: Lesung mit Johannes Groschupf

Am 12.11.2014 las der Berliner Autor Johannes Groschupf im Rahmen des rheinischen Lesefests "Käpt'n Book" vor 130 Jugendlichen im Alexander-von-Humboldt-Gymnasium aus seinem Buch "Lost Places". Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit der Mediothek des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums durchgeführt.

Frau Sylvia Eifinger von der Mediothek des AvH-Gymnasiums und Herr Groschupf im Gespräch
Forum des AvH-Gymnasiums
Johannes Groschupf liest
Logo Käpt'n Book
Zuschauer
Johannes Groschupf signiert

10.11.2014 - Käpt'n Book: Lesung mit Natalka Sniadanko

Im Rahmen des rheinischen Lesefests "Käpt'n Book" präsentierte die Stadtbücherei Bornheim in der Thomas-von-Quentel-Schule in Walberberg die ukrainische Autorin Natalka Sniadanko. Frau Sniadanko las vor 90 Kindern aus der 1. und 2. Klasse aus ihrem Buch "Das Land der kaputten Spielsachen und andere Reisen".

Natalka Sniadanko
Logo Käpt'n Book

26.09.2014 - Herbstlesung mit Hans Jürgen Sittig

Gemeinsam mit dem Förderverein "Bücherwurm" e.V. haben wir zu einem Leseabend mit Eifelautor Hans Jürgen Sittig eingeladen. Das Publikum erlebte einem humoristischen Streifzug durch die Geschichte der Eifel. Genießen Sie unsere Bildimpressionen von dem unterhaltsamen Abend:

Herbstlesung
Eifeler Wald
Eingangsbereich
Hans Jürgen Sittig
Tischdekoration
Begrüßung
Hans Jürgen alias Percy Sittig
Die Lesung beginnt
Bildvortrag zum Bilderrätsel
Blumenschmuck
Stärkung für die Pause
stv. Bürgermeister Krüger im Gespräch

07.11.2014 - Premierenlesung mit Rudi Jagusch

Am 07.11.2014 Premiere in der Stadtbücherei: der Sechtemer Krimiautor Rudi Jagusch las zum ersten Mal vor Publikum aus seinem neuen Buch "Die Sau ist tot".

In der ausverkauften Stadtbücherei folgten 80 Zuschauer gebannt der Geschichte um Klaus Schmelzer und Florian Lobowski.

In der Pause sorgte die Metzgerei Breuer aus Bornheim passend zum Thema mit einem verführerisch duftenden Spanferkel für eine zünftige Stärkung.

Zum Abschluss fesselte der junge Zauberer Dominik Fontes das begeisterte Publikum mit seinen Seilkunststücken. 

Plakat
Dekoration
Dekoration
Begrüßung durch die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Petra Heller
Rudi Jagusch liest
Rudi Jagusch liest
Spanferkel im Grill
kleine Stärkung
Dominik Fontes zaubert
Dominik Fontes zaubert
Rudi Jagusch und Brigitte Nowak
Rudi Jagusch signiert

19.09.2014 - La Serata Italiana - Ein italienischer Sommerabend

Die Volkshochschule Bornheim/Alfter und die Stadtbücherei Bornheim luden Sie ein zu einem italienischen Sommerabend.

Die Schauspielerinnen Miriam Jansen und Karin Punitzer entführten ihr Publikum mit zu einem Handlungsstrang kombinierten Auszügen klassischer sowie moderner italienischer Literaturauf eine unvergessliche Reise durch die vielfältigen und farbigen Landschaften Italiens.

Ganz im Zeichen Italiens standen auch die bereitgestellten Gaumenfreuden für die Pause.

Begrüßung durch Frau Nowak
Lesung
Lesung
Lesung
Buffet
Buffet

05.09.2014 - 4. Pyjama-Lese-Party

Zur vierten Pyjama-Lese-Party am 05.09.2014 in Kooperation mit dem Stadtteilbüro und der OGS Johann-Wallraf-Schule war Kinderbuchautor Christopher Jacobsen mit seinem Erstlingswerk "Neue Freunde für Ludovico" als Gastleser eingeladen.

Nach einer kurzen Einführung konnten die teilnehmenden 34 Jungen und Mädchen nach Herzenslust Fragen stellen. "Wie ist die Geschichte entstanden?", "Wer hat die schönen Bilder gemalt?", "Wieso ein Kochlöffel als Hauptfigur?" waren nur einige der vielen Fragen, die dringend beantwortet werden mussten. Gemeinsam mit Herrn Jacobsen und Frau Nowak haben die Kinder dann herausgefunden, woraus eine gute Geschichte besteht.

Anschließend durften die Kinder in angeleiteter Kleingruppenarbeit eigene Geschichten erfinden und vortragen.

Nach der verdienten Pause, in der es für die Kinder Getränke und verschiedene selbstgebackene Pizzen und Muffins gab, las Christopher Jacobsen zum Ausklang des Abends seine Geschichte vom Kochlöffel Ludovico vor.

Der Veranstaltungsraum ist vorbereitet
Für jedes Kind ein Namensschild
Der Autor und die ersten Kinder sind da
Begrüßung durch Frau Nowak
Kurze Einführung von Herrn Jacobsen
Der Autor im Gespräch mit den Kindern
Pause - Das Buffet ist erföffnet
Es gibt Getränke,
... Muffins und
Pizza
Zeit zum Vorlesen
Entspannte Zuhörer
Applaus zum Schluss

Hier das Ergebnis der Kleingruppenarbeit:

Gruppe 1

Tood der Pilz

Es war einmal ein Pilz namens Tood. Er spazierte durch den Zuckerwatte-Wald und aß dort soviel Zuckerwatte wie er konnte. Als er satt war, entdeckte er in einer Baumkrone eines Zuckerwatte-Baumes eine verborgene Tür. Er öffnete die Tür und fand eine Pergamentrolle. Was sie wohl enthielt?

Er rollte das Pergament auf und sah eine Schatzkarte. Dort stand groß geschrieben: „Suche den Rotmützenbaum“. Sofort machte Tood sich auf die Suche. Er sucht bis heute.

Gruppe 2

Das Fußballspiel

Redon war ein ehrgeiziger junger Fußballer bei Bayern München. Endlich, gegen Borussia Dortmund, durfte er als Stammspieler auf den Rasen.

Nach spannender und ausgeglichener erster Halbzeit gewann Bayern am Schluss 6:1. Das hat Redon nicht mehr mitbekommen. Kurz vor dem Abpfiff der ersten Halbzeit hatte er sich am Knie verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Gruppe 3

Zwei neugierige Füchse

Zwei neugierige Füchse gingen auf Entdeckungsreise. Sie kamen in einen Urwald. Sie trafen eine Schlange und fragten: „Willst Du mit auf eine Entdeckungsreise?“ „Ja gerne, lass uns zusammen die Welt entdecken!“ antwortete die Schlange.

Dann trafen sie einen Affen. Der kletterte mit ihnen durch den Dschungel. Dort fanden sie eine Schatzkarte. Sie folgten der Karte und entdeckten den schönsten Schatz der Welt aus Gold und Silber. Ihre Entdeckungsreise hatte sich gelohnt. Sie teilten den Schatz und kehrten glücklich nach Hause zurück.

Gruppe 4

Die goldene Wunscherbse

Ein armer Bauer pflanzte Erbsen an. Als die Zeit der Ernte kam, pulte er die Erbsenschoten aus. Siehe da, eine goldene Erbse war dabei. Schon immer hatte er sich gewünscht, als Prinz in einem Schloss zu leben. Auch eine Frau suchte er lange vergeblich.

So vor sich hin träumend drehte er die goldene Erbse zwischen den Fingern. Einige Wochen später hatten sich seine Wünsche auf wundersame Weise erfüllt.


13.08.2014 - Sommertheater mit den Wuppertaler Puppenspielen

 

Heute back ich, morgen brau ich, übermorgen hol ich der Königin ihr Kind…“

Tri Tra Trullala Leberwurst ist wunderbar. Wer diesen Spruch schon einmal gehört hat, der war bestimmt am 13.08.2014 in Bornheim in der Johann-Wallraf-Schule und hat die Wuppertaler Puppenspiele mit ihrer Inszenierung von Rumpelstilzchen gesehen. Die Aufführung fand auch in diesem Jahr auf Einladung der Stadtbücherei Bornheim statt.

Die Brüder Thomas und Marcel Labbè haben mit ihrer sympathischen, einfallsreichen und abwechslungsreichen Inszenierung die kleinen Bornheimer begeistert und zum Mitmachen animiert. Das kleine und auch das große Publikum hat jeden Augenblick der Müllerstochter, dem Kasper und auch dem Bären Lolli hilfreich zur Seite gestanden, mitgefiebert und sie stimmgewaltig unterstützt.

Am Ende der Aufführung haben die beiden Puppenspieler den begeisterten Kindern noch einmal vor der Bühne gezeigt wie sie ihre Figuren zum Leben erwecken. Als Lohn gab es tosenden und lang anhaltenden Applaus. Das begeisterte Publikum hatte zusätzlich die Gelegenheit sich mit Autogrammkarten einzudecken.

 

Text: Doreen Kluth/Bilder: Stadtbücherei Bornheim


Kasper: Was ist wohl in dem Schatzkästchen?
Kinder und ihre Begleitpersonen im Publikum
Kasper und die Müllerstochter
Das Publikum fiebert mit
Die Spannung steigt
Kann Kasper den Namen herausfinden?
Rumpelstilzchen von den Wuppertaler Puppenspielen neu interpretiert

27.06.2014 - 2. Sommerlesung

In der zweiten Sommerlesung des Fördervereins "Bücherwurm" e.V. und der Stadtbücherei präsentierte die Herseler Autorin Katrin Lankers ihren neuen gesellschaftskritischen Zukunftsthriller "Frozen Time". Unterhaltsam führte Sie das Publikum in den Handlungsstrang ein und erläuterte ihre in dem Thriller für die Zukunft angenommenen Entwicklungen zu Medizintechnik, Kryonik und gesellschaftlicher Entwicklung.

Während der Pause hatten die Veranstaltungsgäste Gelegenheit, Fragen an die Autorin zu formulieren und an einer Bücherverlosung teilzunehmen. Mit Eiscafé, Getränken, Muffins und kleinen herzhaften Häppchen war für den kleinen Hunger und Durst gesorgt.

Außendekoration
Außendeko
Bitte Platz nehmen!
Bitte Platz nehmen!
Begrüßung durch den stellvertretenden Bürgermeister Heinrich Hönig
Begrüßung durch stellv. Bürgermeister Heinrich Hönig
Katrin Lankers
Katrin Lankers
Pausengespräch
Pausen- gespräch
Sommerblumen als Tischdekoration
Tisch- dekoration
Pausengespräch
Pausen- gespräch
Frau Schürmann-Mock und Frau Nowak im Gespräch mit Herrn Hönig
Frau Schürmann-Mock, Frau Nowak und Herr Hönig im Gespräch

25.04.2014 - Autoren ganz persönlich mit Iris Schürmann-Mock

Den Welttag des Buches am 23.04.2014 haben wir zum Anlass genommen, am Wochenende ein neues Veranstaltungsformat auszuprobieren. Förderer und Freunde der Stadtbücherei sollten Gelegenheit erhalten, in gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre einen Autoren/eine Autorin in kleiner Runde kennenzulernen. Ganz in Tradition literarischer Salons des 18. Jahrhunderts gab es neben Werkkostproben die Möglichkeit zum Dialog.

Als Gast konnten wir zur ersten Veranstaltung dieser Reihe die in Bornheim lebende Autorin Iris Schürmann-Mock gewinnen. Neben Kostproben aus ihrem Buch "Mein Herz tanzte mit ihr durch das Land – Berühmte Paare auf Reisen", erschienen im Gerstenberg-Verlag, Hildesheim, offenbarte Iris Schürmann-Mock im Gespräch mit Büchereileiterin Brigitte Nowak und den 20 geladenen Gästen viele Anekdoten aus ihrer Kindheit, ihrer Tätigkeit als Journalistin und ihrer späten - eher zufälligen - Berufung zur Autorin. Einige der Gäste erkannten sich in dem Nachkriegskind, das in Duisburg in einer Trümmerlandschaft groß wird, wieder. Auch das erste Buch, bei dem Frau Schürmann-Mock als Mitherausgeberin auftrat, "Mütter schützen Kinderleben. Was tun nach Tschernobyl!" (Mosaik-Verlag München 1986), bot ob des heiklen Themas und des Engagements der Autorin Stoff für Diskussionen.

Das gemütliche Ambiente haben Förderer der Stadtbücherei ermöglicht, die mit hohem logistischem Aufwand kurzfristig für die Dauer der Veranstaltung Sitzmöbel bereitgestellt haben. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt: Eine fleißige Helferin versorgte die Gäste mit Minifrikadellen mit raffinierten Senfsorten und Brot mit herzhafter Frischkäsezubereitung. Außerdem gab es Zwiebelkuchen der Bäckerei Landsberg, eine kalte Platte der Metzgerei Breuer, Rotwein (und Weingläser) von Herrn Uwe Beu, Weißwein und alkoholfreie Getränke.

Wohlfühlatmosphäre in der Stadtbücherei
Kulturdezernent Markus Schnapka begrüßt die Gäste
Brigitte Nowak führt durch den Abend
Iris Schürmann-Mock im Gespräch mit Brigitte Nowak
Tränen gelacht
Das Publikum ist sichtlich gut gelaunt
Kleine Stärkung
Autorin ganz persönlich ...

04.04.2014 - 2. Poetry Slam Bornheim

Beim diesjährigen Poetry Slam präsentierten drei Teilnehmer dem interessierten Publikum insgesamt fünf Beiträge - erstmals auch Kurzgeschichten - aus eigener Feder. Mit dabei war wieder Vorjahresfinalist Walter Pietruk, außerdem Newcomer Sebastian Sauer.

Die Pause bot Gelegenheit zum Austausch und zur Stärkung mit belegten Brötchen und alkoholfreien Getränken.

Als Kooperationspartner tatkräftig unterstützend mit von der Partie war das Jugendamt. Die Idee, jungen Nachwuchskünstlern ein Podium zu bieten, werden wir auch im kommenden Jahr weiterverfolgen. Schon jetzt nehmen wir Beiträge für das nächste Jahr an. Von Poetry, Kurzgeschichten bis zu Comedy ist alles erlaubt.

Das Podium ist vorbereitet
Vortrag
Vortrag
alkoholfreie Getränke
Pausengespräch
Vortragende auf der Bühne

28.03.2014 - 3. Bornheimer Kriminacht

Auf Einladung des Fördervereins "Bücherwurm" war Krimiautor Rudolf "Rudi" Jagusch mit seinem ersten Thriller "Amen" zu Gast. Mehr als 60 Teilnehmer/innen konnten anhand ausgewählter Episoden miterleben, wie Kommissar Landgräf unfreiwillig in die Geschehnisse um Bombenleger "Nero" verwickelt wird, die unaufhaltsam ihrem Höhepunkt entgegenstreben und den Antihelden Landgräf, noch psychisch und körperlich angeschlagen aus seiner letzten Begegnung mit "Nero", über sich hinauswachsen lassen.

Der spannende und durch zur Handlung passende Hintergrundgeräusche begleitete Vortrag machte Lust auf Mehr, so dass zahlreiche Teilnehmer/innen in der Pause die Gelegenheit nutzten, das Buch vor Ort zu erwerben und signieren zu lassen. Wer mochte, konnte während der Pause an einer Krimiralley teilnehmen und einen Buchpreis gewinnen. Für das leibliche Wohl gab es Getränke und kleine Snacks. 

In Gesprächen während der Pause und in einer anschließenden Fragerunde plauderte Rudi Jagusch "aus dem Nähkästchen" und ließ keine Frage seines wissbegierigen Publikums offen. Für das neue geplante Veranstaltungsformat "Autoren/Autorinnen ganz persönlich" (Start am 25.04.2014 mit Frau Schürmann-Mock) zeigte sich Rudi Jagusch sehr aufgeschlossen, so dass wir ihn in dieser Veranstaltungsreihe spätestens im kommenden Jahr wiedersehen.

 

Dorothee Böttges-Papendorf (Förderverein) und Brigitte Nowak begrüßen das Publikum
Begrüßung
Moderation durch Brigitte Nowak
Rudi Jagusch zieht das Publikum in seinen Bann
"Die Bombe ist sichergestellt"
Das Verhörzimmer
Kurze Pause zur Stärkung und Kontaktpflege
Auslosung der Buchpreise
Auslosung der Buchpreise
Auslosung der Buchpreise

18.03.2014 - Rudolf Jagusch in der Stadtbücherei

Krimiautor Rudolf Jagusch übergab am 18.03.2014 in der Stadtbücherei eine Bücherspende von nahezu 100 neuen Büchern, darunter ca. 50 Kinder- und Jugendbücher, an Büchereileiterin Brigitte Nowak und Bürgermeister Wolfgang Henseler. Die aus der Spende bereits in den Bestand eingearbeiteten Bücher stießen auf großes Interesse bei den Nutzerinnen und Nutzern der Stadtbücherei. Die ersten Bücher wurden noch am gleichen Tag ausgeliehen.

Die Bücherübergabe bot Gelegenheit zwanglos mit Rudolf Jagusch ins Gespräch zu kommen.

Büchereileiterin Brigitte Nowak und Rudolf Jagusch
Brigitte Nowak im Gespräch mit Rudolf Jagusch und Bürgermeister Wolfgang Henseler
Übergabe der Bücherspende

14.03.2014 - 3. Pyjama-Lese-Party

Die inzwischen zum dritten Mal von Stadtbücherei, Stadtteilbüro und der OGS Johann-Wallraf-Schule ausgerichtete Pyjama-Lese-Party war wieder gut besucht. 45 Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis zehn Jahren erlebten einen interessanten Abend mit Spielen, Vorlesen und der Gelegenheit die neu eingerichtete Kinderbibliothek kennenzulernen. Zwischendurch konnten sie auf eigene Faust in die Abenteuerwelt der Comics und Kinderliteratur eintauchen. Wie immer war auch für den kleinen Hunger und Durst gesorgt.

An die Dekoration wird letzte Hand angelegt
Einige kennen die Prozedur schon: zuerst gibt es Namensschilder
Kurze Begrüßung der ersten Kinder
Für den kleinen Hunger und Durst
Bibliotheksleiterin Frau Nowak mitten im Getümmel

05.02.2014 - Aktion "Lesestart"

Die Stadtbücherei Bornheim widmet sich seit Jahren der Leseförderung von Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter. In diesem Jahr hat sie sich an der Aktion „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“, finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und durchgeführt von der Stiftung Lesen, beteiligt.

Drei Kindergartengruppen konnten sich in der Stadtbücherei über die vom stellvertretenden Bürgermeister Heinrich Hönig und der Leiterin der Stadtbücherei, Brigitte Nowak, verteilten Lesestart-Sets mit einem Bilderbuch und vielen praktischen Tipps zum Geschichtenerzählen und Vorlesen freuen.


03.01.2014 - 2. Bornheimer Rauhnacht

Rund 40 begeisterte kleine und große Zuhörer/innen erfuhren bei der vom Förderverein "Bücherwurm" in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei veranstalteten 2. Bornheimer Rauhnacht, welche Geheimnisse der winterliche Sternenhimmel über Bornheim birgt. Auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und dennoch kurzweilig und unterhaltsam näherte sich das Publikum unter Anleitung des Astronomen Dr. Michael Geffert vom Argelander-Institut für Astronomie der Universität Bonn dem Thema Rauhnächte.

Anschließend erfuhr das Publikum von dem Schauspieler des Theaters im Kloster Gerhard Fehn, was die Sagen- und Märchenwelt zu diesem Thema offenbart und wie abseits wissenschaftlicher Erkenntnisse die Rauhnächte "tatsächlich" sind.

Für das leibliche Wohl der Gäste war gesorgt. Grusel und wohliges Schauern wurden mit Marzipan und - für die Kleinen - mit Schokoladenwichtelmännern versüßt.

Foto: Thomas Seck

Die Stadtbücherei Bornheim ist Verbundpartner in der Onleihe Rhein-Sieg. Mit gültigem Benutzerausweis (erweiterter Jahrestarif inklusive AV- und elektronische Medien) steht Ihnen die Welt der elektronische Medien vom eBook über ePaper, eAudio bis hin z
Die Digitale Bibliothek Rhein-Sieg ist ein Verbund der Stadtbibliotheken Bornheim, Sankt Augustin, Siegburg und Troisdorf. Angeschlossen sind außerdem die Bibliothek der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg und weitere Bibliotheken des Rhein-Sieg-Kreises sowie

Digitale Bibliothek Rhein-Sieg


Die Stadtbücherei widmet sich besonders der Leseförderung und beteiligt sich regelmäßig an dem Programm „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ der Stiftung Lesen zur Sprach- und Leseförderung.

Stadtbücherei


Bücherei

Adresse

Stadtbücherei Bornheim
Stadtteilzentrum
An St. Servatius
Servatiusweg 19-23
53332 Bornheim
Tel. : 02222 / 938-565
Fax.: 02222 / 938-567

Öffnungszeiten

  • Montag
    10.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
  • Dienstag
    14.00 - 17.00 Uhr (vormittags geschlossen)
  • Mittwoch
    geschlossen
  • Donnerstag
    10.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
  • Freitag
    10.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
  • Samstag
    09.30 - 12.30 Uhr

Access Keys:

[Alt + 0] - Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 2] - Rathaus
[Alt + 3] - Stadtprofil
[Alt + 4] - Wirtschaft, Bauen & Stadtentwicklung
[Alt + 5] - Bildung & Kultur
[Alt + 6] - Tourismus & Freizeit
[Alt + 7] - Aktuelles
[Alt + 8] - Inhaltsverzeichnis
[Alt + 9] - Kontakt