Hausadresse
Stadt Bornheim
Rathausstr. 2
53332 Bornheim

Telefon: 02222 / 945-0
Telefax: 02222 / 945-126

Rheinhochwasser und Überschwemmungen

Hochwasser
Bei einem größeren Hochwasser des Rheins können außer Flächen im Überschwemmungsgebiet (s.u.) auch einige Bereiche in Widdig durch rückstauendes Grundwasser überschwemmt werden.
Die aktuellen Pegelstände des Rheins erfahren Sie auf den Seiten des Hochwassermeldedienstes oder bei den automatischen Ansagen des Pegels Bonn (0228 / 19429) und Köln (0221 / 19429). Bei der Hochwasserschutz-zentrale Köln (0221 / 22126161) gibt es außerdem eine Prognose der Entwicklung. Viele nützliche Informationen rund ums Thema "Hochwasser" finden Sie auch auf den Internetseiten der "Hochwassernotgemeinschaft Rhein e.V.", bei der die Stadt Bornheim Mitglied ist.

Überschwemmungsgebiet
Gesetzliche Überschwemmungsgebiete umfassen jene Flächen, auf denen statistisch mindestens einmal in 100 Jahren mit einem Hochwasser zu rechnen ist. Dank des Steilufers gibt es größere derartige Flächen innerhalb des Bornheimer Stadtgebietes nur im Herseler Bereich. Dort kann die gesamte Rheinaue bis zur Kante der Niederterrasse unter Wasser geraten. Da sich die Wohnhäuser an der unteren Bayerstraße noch vor der Geländekante befinden, stehen auch sie im Überschwemmungsgebiet. 
Auf den Internetseiten der Bezirksregierung finden Sie die Verordnung zur Festsetzung des Überschwemmungsgebiets und die zugehörigen Karten. Über die Übersichtskarte kommen Sie zu den Detailkarten. Blatt 17 zeigt den Bereich Widdig bis Hersel Nord, Blatt 18 den Bereich Hersel Süd bis Bonn-Nord. Bei Bedarf können Sie diese Unterlagen auch im Rathaus Bornheim bei der Stabsstelle Umwelt und Agenda einsehen.
Die Festsetzung von Überschwemmungsgebieten dient der Verbesserung der Hochwasservorsorge und der Information der betroffenen Anlieger. Um eine Verschärfung der bestehenden Hochwassergefahr und damit eine Vergrößerung des zu erwartenden Schadens zu verhindern, unterliegen sie gesetzlichen Regeln und Verboten. Sofern keine Ausnahmegenehmigung vorliegt, dürfen in ihnen keine Gebäude errichtet oder erweitert werden. Auch Mauern, Wälle und ähnliche Anlagen quer zur Fließ­richtung des Wassers sind untersagt. Eine Erhöhung oder Vertiefung der Erdoberfläche ist ebenso verboten wie die Umwandlung von Grün- in Ackerland.


Veranstaltungskalender


vkalender_unter

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Störung der Straßenbeleuchtung beim Stadtbetrieb melden

Öffentliche Verkehrsmittel

Stadtbahnlinie 18 und 68: Haltepunkt Bornheim Rathaus
Buslinie 633, 817 und 818: Haltestelle Rathaus

Nähere Informationen

Wetter

Öffnungszeiten

  • Bürgerbüro und Infocenter
    Montag bis Mittwoch: 7.30 - 16 Uhr
    Donnerstag: 7.30 - 18 Uhr
    Freitag: 7.30 - 12.30 Uhr
    Terminvereinbarung unter Tel. 02222/945-181 oder -182
  • Amt für Schulen, Soziales, Senioren und Integration
    Die Abteilung für Soziales, Senioren ist am Mittwoch geschlossen.
    Die Abteilung Schulen folgt den allgemeinen Öffnungszeiten.
  • Bauamt und Gebäudewirtschaft
    Montag & Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Amt für Kinder, Jugend und Familien (Außenstelle Brunnenallee 31)
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 14 - 18 Uhr
    und nach Terminvereinbarung
  • Alle übrigen Ämter
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Für planungsrechtliche Offenlagen gelten folgende Zeiten:
    Montag bis Mittwoch: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 16 Uhr
    Donnerstag: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 17.30 Uhr
    Freitag: 8 - 12.30 Uhr

Access Keys:

[Alt + 0] - Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 2] - Rathaus
[Alt + 3] - Stadtprofil
[Alt + 4] - Wirtschaft, Bauen & Stadtentwicklung
[Alt + 5] - Bildung & Kultur
[Alt + 6] - Tourismus & Freizeit
[Alt + 7] - Aktuelles
[Alt + 8] - Inhaltsverzeichnis
[Alt + 9] - Kontakt