Hausadresse
Stadt Bornheim
Rathausstr. 2
53332 Bornheim

Telefon: 02222 / 945-0
Telefax: 02222 / 945-126

Informationen zum Wirtschaftsstandort Stadt Bornheim

Die Stadt Bornheim gehört zur Wirtschaftsregion Bonn/Rhein-Sieg und ist mit rd. 49.000 Einwohnern drittgrößte Stadt des Rhein-Sieg-Kreises.

Die aufstrebende moderne Stadt mit ihren 14 Ortschaften und dem Hauptort Bornheim liegt zwischen den Großstädten Köln und Bonn an Vorgebirge und Rhein.

Die gewachsenen Ortsteile der rd. 83 qkm großen Flächengemeinde zeichnen sich sowohl durch ihre landschaftliche Attraktivität, als auch durch umfangreiche und weitgefächerte Angebote in den Bereichen Brauchtum, Kultur, Sport und Freizeit aus.

Der Naturpark Kottenforst-Ville und die rd. 100 ha große 9- und 18-Loch-Golfanlage "Römerhof" liegen quasi um die Ecke. Ergänzt wird das Freizeit- und Sportangebot durch ein modernes Hallenfreizeitbad mit Freibadbereich, Tennis- und Reitsportanlagen, zahlreichen Freiplätzen sowie einer Vielfalt von Vereinsangeboten und privaten Anbietern.

Weiterhin zählen zu den "weichen Standortfaktoren" neben dem hohen Freizeit- und Erholungswert der Landschaft zwischen Vorgebirge und Rhein, die guten Einkaufsmöglichkeiten vor Ort, das umfangreiche und vielgegliederte Angebot städtischer und privater Schulen, ein flächendeckendes Angebot an Kindergärten und die Möglichkeit des "Wohnens im Grünen" in unmittelbarer Nähe der Städte Köln, Bonn, Brühl und Wesseling.

Es gibt aber auch noch weitere wichtige Gründe, die für den Standort Bornheim sprechen: 

Hervorragende Verkehrsverbindungen:

Die verkehrsgünstige und zentrale Lage Bornheims im Herzen der Region Köln - Bonn ist ein wichtiger Standortfaktor.

Die unmittelbare Anbindung der Stadt über das Bundesfernstraßennetz (hier: die A 555 mit ihren Anschlussstellen Bornheim/Rhld. und Wesseling-Süd, die A 553 Brühl-Süd / Bornheim und die A 61 mit der Anschlussstelle Heimerzheim/Bornheim) bietet die Voraussetzung dafür, dass Sie nicht nur In Minutenschnelle die Großstädte Bonn und Köln erreichen, sondern auch hervorragende Anschlüsse zu nationalen und internationalen Zielen haben.

Das Angebot der öffentlichen Verkehrsverbindungen umfasst die Stadtbahnlinien 68 / 18 (Bonn-Brühl-Köln) und 16 (Bonn-Wesseling-Köln) mit Haltestellen an den Ortschaften entlang des Vorgebirgshanges bzw. der Rheinschiene, die Buslinien 633 (Bornheim - Alfter - Duisdorf), 635 (Hersel - Duisdorf), 818 (Hersel - Vorgebirge - Sechtem), die Busverbindungen des Schülerspezialverkehrs zu städtischen und privaten Schulen sowie die Anschlüsse an das Netz der Deutschen Bahn-AG über die DB-Bahnhöfe Roisdorf und Sechtem ( RB, IC) mit halbstündiger Zugfolge in Richtung Bonn und Köln.

Der Bonner Hauptbahnhof als nächstgelegener ICE-Bahnhof ist von Roisdorf oder Sechtem in nur 5 bzw. 7 Minuten und der Hauptbahnhof Köln in einer Viertelstunde erreichbar.

Zusätzlich stellt der nahe gelegene Flughafen Köln-Bonn, Entfernung ca. 28 km, erreichbar mit dem Auto in 20 Minuten über die A 555, A 565, A 59 und die L 84, mit der Bahn über Hbf Köln in 1 Std. und per Bus über Hbf Bonn, Linie 670, mit halbstündigem Anschluss ebenfalls nationale und internationale Verbindungen sicher.  

Arbeitsmarktdaten: 

Die Stadt Bornheim bietet mit fast 300.000 Erwerbspersonen im Rhein-Sieg-Kreis ein interessantes Arbeitsmarktangebot.
Bornheim selbst verfügt über 10.133 sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer (Stand: 30.06.2016)
Sozialversicherungspflichtige Berufspendler sind:
Einpendler: 6.631, Auspendler: 14.762.  

Die Arbeitslosenquote liegt auf einem niedrigen Niveau und  beträgt 3,9 (Stand: 12/2016).

Quelle: Statistik Service West, Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit  

Unternehmenslandschaft/Markpotential/Kommunalsteuern:

Bornheim hat eine nach Branchen weit gefächerte Unternehmenslandschaft, die von vorwiegend klein- und mittelständischen Unternehmen in den Bereichen Dienstleistung, Handel, verarbeitendem Gewerbe, Produktion und Landwirtschaft geprägt ist.

So weisen die statistischen Daten der IHK Bonn-Rhein-Sieg in Bornheim 368 Handelsregister-Firmen und 1.352 Kleingewerbefirmen aus. Die Handwerkskammer Köln verzeichnet für unseren Stadtbereich 498 Handwerks- und handwerksähnliche Betriebe. Hinzu kommen die Betriebe der Landwirtschaft sowie freiberuflich tätige Personen.

Auf der Basis von 2008 wird seitens der GfK-Marktforschungsgruppe und der IHK Bonn Rhein-Sieg für die Stadt Bornheim ein recht hohes Kaufkraftpotential von insgesamt rd. 1 Mrd. € (rd. 20.971 € je Einwohner und rd. 10 % über dem Landesdurchschnitt) bei einer Kaufkraftkennziffer von 111,9 je Einwohner angegeben.

Der Gewerbesteuersatz beträgt 485 v.H., die Grundsteuer A 260 v.H. und die Grundsteuer B 500 v.H. 

Kontakt:
Wirtschaftsförderung der Stadt Bornheim

Sebastian Römer
Tel.: 02222/945-339

Nicole Krumbach
Tel.: 02222/945-215

 

Die differenzierten Strukturdaten zum Wirtschaftsstandort Bornheim erhalten Sie unter Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH Bornheim.

 

 


Veranstaltungskalender


vkalender_unter

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Störung der Straßenbeleuchtung beim Stadtbetrieb melden

Öffentliche Verkehrsmittel

Stadtbahnlinie 18 und 68: Haltepunkt Bornheim Rathaus
Buslinie 633, 817 und 818: Haltestelle Rathaus

Nähere Informationen

Wetter

Öffnungszeiten

  • Bürgerbüro und Infocenter
    Montag bis Mittwoch: 7.30 - 16 Uhr
    Donnerstag: 7.30 - 18 Uhr
    Freitag: 7.30 - 12.30 Uhr
    Terminvereinbarung unter Tel. 02222/945-181 oder -182
  • Amt für Schulen, Soziales, Senioren und Integration
    Die Abteilung für Soziales, Senioren ist am Mittwoch geschlossen.
    Die Abteilung Schulen folgt den allgemeinen Öffnungszeiten.
  • Bauamt und Gebäudewirtschaft
    Montag & Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Amt für Kinder, Jugend und Familien (Außenstelle Brunnenallee 31)
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 14 - 18 Uhr
    und nach Terminvereinbarung
  • Alle übrigen Ämter
    Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
    Donnerstag zusätzlich: 15 - 18 Uhr
  • Für planungsrechtliche Offenlagen gelten folgende Zeiten:
    Montag bis Mittwoch: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 16 Uhr
    Donnerstag: 8 - 12.30 Uhr
    und 14 - 17.30 Uhr
    Freitag: 8 - 12.30 Uhr

Access Keys:

[Alt + 0] - Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 2] - Rathaus
[Alt + 3] - Stadtprofil
[Alt + 4] - Wirtschaft, Bauen & Stadtentwicklung
[Alt + 5] - Bildung & Kultur
[Alt + 6] - Tourismus & Freizeit
[Alt + 7] - Aktuelles
[Alt + 8] - Inhaltsverzeichnis
[Alt + 9] - Kontakt