Umweltsäuberung Teil von europaweiter Kampagne

Die bekannte Umweltsäuberungs-Aktion der Stadt Bornheim, die dieses Jahr zum 45. Mal stattfindet, ist nun schon zum zweiten Mal in Folge in die europaweite Kampagne „Let´s Clean Up Europe“ eingebunden, unter deren Dach sich im Jahr 2016 eine halbe Million Menschen in rund 30 Ländern beteiligten.

Dabei sammelten die Freiwilligen allein in Deutschland ganze 940.000 Tonnen Abfälle auf, die in die Natur gelangt waren.

„Let’s Clean Up Europe“ wird in Deutschland vom Verband kommunaler Unternehmen (VKU) im Auftrag des Bundesumweltministeriums koordiniert und zielt darauf ab, bestehende Aufräuminitiativen in Deutschland und Europa zu verbinden und neue Akteure zum Mitmachen zu bewegen. Weitere Infos zur Kampagne gibt es unter www.letscleanupeurope.de. Zusätzlich zu dieser internationalen Verknüpfung ist die Bornheimer Umweltsäuberungs-Aktion nun auch zum zweiten Mal in eine kreisweite Aufräumwoche eingebunden, die für Ende März geplant ist.

"Bornheim putzt sich raus" am 25. März und 1. April

In Bornheim treffen sich an zwei Samstagen, 25. März und 1. April 2017, Schulklassen, Kindergärten, Vereine, Parteien, Bürgergruppen und weitere Helfer zur gemeinsamen Müllsammlung in der Stadt. Unter dem Motto „Bornheim putzt sich raus“ machen sie sich mit Handschuhen und Müllsäcken ausgerüstet auf den Weg und räumen ihre Stadt auf, um ein Zeichen für mehr Sauberkeit zu setzen.

Unterstützung gibt es vom Technischen Hilfswerk und dem Stadtbetrieb Bornheim, die den gesammelten Müll fachgerecht abtransportieren. Wer dabei sein möchte, meldet sich bei Manuela Domschat vom Umwelt- und Grünflächenamt unter 02222 945-307 oder per E-Mail an manuela.domschat(at)stadt-bornheim.de.