Bornheim putzt sich raus: Müllsammlung startet im März

Die beliebte Müllsammel-Aktion der Stadt Bornheim geht in die 45. Runde. An zwei Samstagen, 25. März und 1. April 2017, treffen sich Schulklassen, Kindergärten, Vereine, Parteien, Bürgergruppen und weitere Helfer wieder zur gemeinsamen Müllsammlung in der Stadt. Unter dem Motto „Bornheim putzt sich raus“ packen die Freiwilligen zusammen an, um die Umwelt von wildem Müll zu befreien.

Vielen Bürgerinnen und Bürgern liegt die Sauberkeit der Stadt Bornheim am Herzen. Trotzdem fallen häufig Unrat und Müll auf Gehwegen, Straßen, Grünanlagen oder Spielflächen auf. Es wird nicht nur alles fallengelassen, wo man gerade steht – auch Müllsäcke oder Sperrmüll wie z. B. Autoreifen werden als „wilder Müll“ in der Natur entsorgt.

Die Mitarbeiter des StadtBetriebs Bornheim sind das ganze Jahr für eine saubere Stadt unterwegs, doch können sie nicht überall tätig sein. Seit 1972 machen sich deshalb zum Frühlingsbeginn zwischen Mitte März und Anfang April viele Bornheimerinnen und Bornheimer mit Handschuhen und Müllsäcken ausgerüstet auf den Weg und räumen ihre Stadt auf. Sie alle setzen damit ein Zeichen für mehr Sauberkeit in Bornheim. Unterstützung gibt es vom Technischen Hilfswerk und dem Stadtbetrieb Bornheim, die den gesammelten Müll fachgerecht abtransportieren.

Die wichtige Müllsammel-Aktion der Stadt Bornheim geht inzwischen in die 45. Runde. Zum zweiten Mal in Folge wird sie in eine kreisweite Aufräumwoche eingebunden, die vom 24. März bis zum 1. April geplant ist.

Jeder Freiwillige ist willkommen, wenn die städtischen Grünanlagen, Wanderwege, Spielwiesen und Gewässer von vielen helfenden Händen aufgeräumt werden. Ob Einzelpersonen, private Gruppen, Vereine, Parteien, Schulen, Kindertageseinrichtungen, Büro- oder Straßengemeinschaften – alle können mitmachen. Wer dabei sein möchte, meldet sich bei Manuela Domschat vom Umwelt- und Grünflächenamt unter 02222 945-307 oder per E-Mail an manuela.domschat(at)stadt-bornheim.de.