Bornheimer Fußballjugend spielt ihre Stadtmeister aus

Nach einem spannenden Turnierwochenende stehen die neuen Hallenfußballmeister der Stadt Bornheim fest. Nachdem die Senioren und Alten Herren in diesem Jahr noch einmal pausiert haben, war der Nachwuchs in der Sporthalle des Alexander-von Humboldt-Gymnasiums unter sich. Insgesamt spielten mehr als 300 Kinder aus acht Vereinen um Meisterehren. In diesem Jahr hat kein Verein seinen Titel verteidigen können. Dafür erlebten die Besucher die ein oder andere handfeste Überraschung.

Bei den Bambinis hatte sich etwa der SV Vorgebirge in den vergangenen Jahren den Titel dreimal in Folge sichern können. Auch in diesem Jahr zogen die Vorgebirgler wieder ins Finale ein, mussten sich diesmal jedoch nach Neunmeterschießen Salia Sechtem mit 2:3 geschlagen geben. Damit holten sich Sechtems jüngste Kicker zum ersten Mal die Stadtmeisterschaft. Den ehrenvollen dritten Platz belegte der SSV Bornheim, der den TuS Roisdorf – ebenfalls nach Neunmeterschießen – mit 2:1 hat bezwingen können. Auch bei den F-Junioren hat der TuS Roisdorf die Titelverteidigung verpasst. Im Endspiel setzte sich der TuS Hersel unerwartet deutlich mit 3:0 durch. Platz drei sicherte sich der SV Vorgebirge, der sich gegen den SSV Merten erst im Neunmeterschießen mit 7:6 durchsetzte.

Mit 0:3 unterlagen im Finale die Roisdorfer E-Junioren dem SSV Bornheim. In der Gruppenphase hatten dem TuS bereits zwei Unentschieden gereicht, um ins Halbfinale einzuziehen. Ebenfalls mit 3:0 gewann Vorjahresmeister SV Vorgebirge das Spiel um Platz drei gegen den SSV Merten. Mit dem SSV Walberberg und dem SSV Bornheim haben sich bei den D-Junioren die beiden Teams bis ins Finale gespielt, die die Gruppenphase jeweils nur als Zweiter abgeschlossen hatten. Nach einem spannenden Spiel behielt der SSV Bornheim nach Neunmeterschießen knapp mit 2:1 die Oberhand. Die beiden Gruppensieger trafen im Spiel um Platz drei aufeinander. Dort ließ der TuS Hersel jedoch nichts anbrennen und besiegte den SV Vorgebirge klar mit 4:0.

Die Siegerehrung übernahm Bürgermeister Wolfgang Henseler. „Ich gratuliere allen teilnehmenden Mannschaften, die an beiden Tagen eine tolle Werbung für den Fußball in unserer Stadt gemacht haben“, lobte Henseler bevor den jeweiligen Spielführern die Pokale überreichte.