Einbein-Laufen und Wasserspritzen-Zielschießen

Junge Sportpiraten erleben tolle Ferienwoche

Eine Woche voller aktiver Abenteuer und Spiele erlebten die rund 30 Grundschulkinder bei den „Sportpiraten“. Dabei handelte es sich um ein Ferienangebot, dass die Stadt Bornheim in Zusammenarbeit mit dem SC Widdig auf die Beine gestellt hat.

Die Sportpiraten erlebten ein abenteuerreiches Ferienprogramm

Die Sportpiraten erlebten ein abenteuerreiches Ferienprogramm

Spaß und Action gab es reichlich, allerdings ein wenig anders als geplant. Denn die Rekordtemperaturen dieses Sommers stellten nicht zuletzt auch die Organisatoren vor neue Herausforderungen. Inspiriert vom Widdiger Piratenspielplatz im Lichtweg und dem angrenzenden Gelände des Widdiger Fußballvereins hatten die Betreuer ein Programm mit „Spiel, Spaß und Sport“ vorbereitet. Doch die enorme Hitze zwang die Verantwortlichen zum Umdenken: So fand Sport nur am Vormittag und zum größten Teil in den schattigen Bereichen von Sport- und Spielplatz statt. Bei 40 Grad Celsius war auch an abenteuerliche Verkleidungen oder gar Schminken nicht zu denken. Denn die Wachsmalstifte verschmolzen zu einer bunten Brühe.

Lesen Sie hier: Ferienspaß beim Bornheimer JugendTreff: Jetzt zur Sportwoche anmelden

Ein bisschen Erfrischung brachte die regelmäßige Lieferung von Eiswürfeln, bis dann nachmittags die Sprinkler aufgestellt, der Gartenschlauch entrollt und mehrere Planschbecken bis an den Rand mit Wasser gefüllt wurden. Für zusätzliche Abkühlung sorgte Eis am Stiel, das die kleinen Sportskanonen im Handumdrehen aufgeschleckt hatten. Trotz der schweißtreibenden Temperaturen rangierte vor allem das Fußballspielen ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Voller Elan folgten die Kids den Anweisungen der beiden SC-Trainer Horst Waldschicht und Olindo Weiler.

Darüber hinaus stand an den fünf Projekttagen aber noch eine ganze Menge mehr auf dem Programm. Unter der Leitung des jungen Betreuerteams versuchten sich die Kinder etwa in verschiedenen Piraten-Disziplinen wie Wasserspritzen-Zielschießen, Wasserweitspucken, Seemannsknoten-Knüpfen oder Einbein-Laufen. Und bei der abschließenden Schatzsuche am letzten Nachmittag waren auch die erschöpftesten Piraten wieder hellwach, um mit Eifer die gut versteckte Belohnung aufzuspüren.