Bornheimer Rauhnacht präsentiert Märchen aus Russland

Märchen und Kunstmärchen aus Russland stehen im Mittelpunkt der 7. Bornheimer Rauhnacht, zu der die Stadtbücherei und der Förderverein „Bücherwurm“ für Freitag, 3. Januar 2020, um 20 Uhr in den Servatiusweg 19-23 einladen.

Der Schauspieler, Synchronsprecher und Regisseur Gerhard Fehn und die ebenfalls in Bornheim lebende Sängerin Elena Gontscharova nehmen die Besucher mit auf eine Reise in die russische Sagenwelt. Während Fehn aus den Märchen „Baba Jaga“ und „Väterchen Frost“ liest, setzt Gontscharova die musikalischen Akzente des Abends. Durch das Programm führt Cornelia Benninghaus vom Förderverein der Stadtbücherei.

Gerhard Fehn liest aus den russischen Märchen "Baba Jaga" und "Väterchen Frost". FOTO: Die Wortlauten

Zwischen Heiligabend und dem Tag der "Heiligen Drei Könige" liegen zwölf Nächte, die als Rauhnächte bezeichnet werden und seit jeher als heilig und geheimnisumwittert gelten. Sie gehen vermutlich auf den germanischen Mondkalender zurück, in dem das Mondjahr mit 354 Tagen kürzer ist als das Sonnenjahr. Als man vom Mond- zum Sonnenjahr übergegangen ist, waren elf Tage und zwölf Nächte übrig – eben jene Rauh- oder Raunächte. Das Wort „Rauhnacht“ leitet sich vom mittelhochdeutschen „rûch“ ab, was so viel wie haarig oder wild bedeutet. Weil in dieser Zeit mit Kräutern geräuchert wurde, um dunkle Geister und Dämonen zu vertreiben und segenbringende willkommen zu heißen, werden sie vielerorts auch als Rauchnächte bezeichnet. Um die Nächte rankt sich allerlei Aberglaube. Vor allem in südlichen Regionen galten sie als derart gefährlich, dass besondere Regeln eingehalten werden mussten. Das Haus durfte keinesfalls unordentlich sein. Es war verboten, Wäsche zu waschen und aufzuhängen. Denn man fürchtete, dass weiße Wäsche an der Leine von wilden Reitern gestohlen und als Leichentücher verwendet werden könnte.

Elena Gontscharova begleitet den Abend musikalisch. FOTO: Die Wortlauten

Karten zum Preis von sechs Euro sind im Vorverkauf ab sofort in der Stadtbücherei Bornheim, Servatiusweg 19-23, erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt sieben Euro. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Nähere Informationen gibt es unter 02222 938-565 und auf www.buecherwurm-bornheim.de.