Lesefest begeistert 1.350 Kinder und Jugendliche

Käpt‘n Book enterte Bornheim für elf Lesungen

Als Botschafter des Rheinischen Lesefests bereiste Käpt‘n Book im November 24 Städte und Gemeinden in der Region, um Kinder und Jugendliche mit spannenden, lustigen und fantasievollen Geschichten zu erfreuen. Dabei warf der beliebte Kapitän auch elf Mal den Anker in Bornheim, um in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei zu verschiedenen Lesungen einzuladen.

Die Kinderbuchautorin Andrea Schomburg gab fleißig Autogramme

Die Kinderbuchautorin Andrea Schomburg gab fleißig Autogramme

Die Resonanz war super; alle Events waren ausgebucht. Insgesamt besuchten rund 1.350 Kinder und Jugendliche die Lesungen. Den Auftakt machte Kinderbuchautorin Andrea Schomburg, die am Montag, 11. November, in der Sebastian-Schule, Friedrichstraße 3 in Roisdorf, mit ihren Büchern „Der Mondfisch in der Waschanlage“ und „Die besten Tantenretter der Welt“ die Erst- bis Viertklässler unterhielt.

Andrea Schomburg war in der Sebastian-Schule zu Gast

Am Donnerstag, 14. November, sang Musiker und Lyriker Oliver Steller mit seiner Gitarre Frieda in der Sporthalle der Johann-Wallraf-Schule, Wallrafstraße 1 in Bornheim, sein berühmtes Kinderlied „Ungezogener Opa“ und rockte sprichwörtlich mit den Kids den Saal.

Mit seinem im vergangenen Jahr erschienenen Buch „Lenny unter Geistern“ begeisterte Schriftsteller Frank Maria Reifenberg am Montag, 18. November, das Publikum in der Nikolaus-Schule, Sandstraße 100 in Waldorf. Auf einer Leinwand konnten die jungen Zuhörer die spannende Geschichte auf Bildern verfolgen. Der 56-jährige Autor lebt in Köln und engagiert sich seit Jahren erfolgreich für die Leseförderung von Jungen und wurde bereits mehrmals mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet.

Mit Maria Reifenberg erlebte das Publikum spannende Geschichten

Gleich drei Veranstaltungen standen am Mittwoch, 20. November, auf dem Programm. Zu Beginn las Autorin Jutta Nymphius den Schülern der Wendelinus-Schule, Tränkerhofstraße 12 in Sechtem, die Geschichten „Alle zwei Wochen“ und „Schlägerherz“ vor. Die beiden Lesungen waren nach Altersgruppen unterteilt; eine für die Klassen eins und zwei und eine für die Klassen drei und vier. In der Aula des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums, Adenauerallee 50 in Bornheim, zog schließlich Volker Mehnert die jungen Zuhörer in seinen Bann. Mit dem wundervoll illustrierten Buch „Alexander von Humboldt – oder die Sehnsucht nach der Ferne“ wurden die Anwesenden zu Humboldts Reisegefährten. Der freiberufliche Journalist, Reiseschriftsteller und Autor berichtete, erzählte, las und beantwortete alle Fragen.

Der Bilderbuchautor Sebastian Meschenmoser gastierte am Donnerstag, 21. November, in der Thomas-von-Quentel-Schule, Walburgisstraße 11 in Walberberg, und in der Kita St. Wendelinus, Wendelinusstraße 2 in Sechtem. Mit im Gepäck hatte er seine Kinderbücher „Die verflixten sieben Geißlein“, „Rotkäppchen hat keine Lust“ und „Herr Eichhorn und der erste Schnee“. Meschenmoser lebt und arbeitet in Berlin. Mehrere seiner Bilderbücher wurden bereits für den Jugendliteraturpreis nominiert.

Den Abschluss des Lesefests in Bornheim bildeten die beiden Lesungen von Rike Patwardhan am Freitag, 22. November, in der Martinus-Schule, Beethovenstr 57 in Merten. Die Hamburger Autorin und Diplompsychologin wusste mit ihren Geschichten "Fräulein Schmalzbrot und Billie Ballonfahrer kriegen Besuch“ und „Forschungsgruppe Erbsensuppe – oder wie wir Omas großem Geheimnis auf die Spur kamen“ das Publikum zu unterhalten.

Die Kinder lauschten Rike Patwardhan freudig

Die Kinder lauschten Rike Patwardhan freudig

Die Stadtbücherei Bornheim bedankt sich herzlich bei allen Schulen und der Kita St. Wendelinus für das gelungene Lesefest Käpt`n Book 2019. Seit 2010 findet das Fest an unterschiedlichen Veranstaltungsorten in Bonn und dem Rhein-Sieg Kreis statt.