Pflegefamilien geben Kindern ein Zuhause

Kinder brauchen liebevolle, verlässliche Eltern und ein Zuhause. Wenn die leiblichen Eltern nicht für ihre Kinder sorgen können, benötigen sie entweder zeitweise oder auf Dauer Menschen, die ihnen ein neues Zuhause geben. Die Kooperationsgemeinschaft Vollzeitpflege der linksrheinischen Jugendämter im Rhein-Sieg-Kreis sucht Menschen, die sich vorstellen können, diese Aufgabe zu übernehmen.

Für Interessierte findet am 21. Februar ein unverbindlicher Informationsabend statt

Zur Kooperationsgemeinschaft gehören die Jugendämter der Städte Bornheim, Meckenheim, Rheinbach und das Jugendhilfezentrum des Rhein-Sieg Kreises für die Gemeinden Alfter, Swisttal und Wachtberg.

Pflegeeltern kümmern sich um das Wohl der ihnen anvertrauten Kinder und Jugendliche und stellen deren  Versorgung sicher. Sie bieten ihren Schützlingen einen sicheren Ort und ein stabiles familiäres Umfeld, in dem sie ihrem Entwicklungsstand und ihren Bedürfnissen entsprechend versorgt, betreut und gefördert werden.
Diese Aufgabe können Paare mit oder ohne eigene Kinder und Einzelpersonen aus allen Kulturkreisen übernehmen.
 
An einem Informationsabend erfahren Interessierte, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und welche Unterstützung, Beratung und Qualifizierung Pflegeeltern erhalten. Der Informationsabend findet am Donnerstag, 21. Februar 2019 um 19 Uhr im Jugendamt in Bornheim, Brunnenallee 31, statt. Die Teilnahme ist unverbindlich und kostenlos. Eine Anmeldung ist wünschenswert, aber nicht erforderlich.

Ansprechpartner bei der Stadt Bornheim Beate Vitus Tel.: 0 22 22/94 37 54 13, E-Mail: beate.vitus(at)stadt-bornheim.de, und Silke Kirsch Tel.: 0 22 22/94 37 54 65, E-Mail: silke.kirsch(at)stadt-bornheim.de.