Hitze und Trockenheit: Brandgefahr steigt

Hinweise der Feuerwehr

Wiesen, Wälder und Böschungen sind aufgrund anhaltend hoher Temperaturen und ausbleibendem Regen extrem trocken. Die Feuerwehren im Rhein-Sieg-Kreis warnen daher vor einer hohen Waldbrandgefahr und geben wichtige Hinweise, wie man sich richtig verhält.

Bei anhaltender Hitze und Trockenheit steigt die Waldbrandgefahr

Bei anhaltender Hitze und Trockenheit steigt die Waldbrandgefahr

So sollte man keine Zigarettenkippen aus dem Auto werfen oder im Wald rauchen. Heiße Katalysatoren können trockenes Gras entzünden, darum sollten Autofahrer zurzeit keine Grasflächen und Feldwege befahren oder darauf parken.

Auch ein Lagerfeuer kann schnell in einer Katastrophe enden: Grillen oder gar offenes Feuer im Wald oder am Waldrand sind streng verboten. Außerdem sollte man keine Flaschen oder andere Gegenstände im Wald wegwerfen, da sie wie ein Brennglas wirken und einen Brand entzünden können.

Bei einem Brand sofort die Feuerwehr alamieren

Bei einem Brand sofort die Feuerwehr alamieren

Bei einem Brand zählt jede Minute. Damit die Löschfahrzeuge im Ernstfall ungehindert zum Einsatzort gelangen, müssen die Zufahrten zu Wäldern und Feldern freigehalten werden. Wer einen Waldbrand entdeckt, alarmiert am besten sofort die Feuerwehr unter der 112.