„Danke Deutschland! Zweite Heimat! Neues Leben!“ feierte Premiere in Bornheim

Film zeigt positive Beispiele der Integration

„Danke Deutschland! Zweite Heimat! Neues Leben!“ lautet der Titel eines kommunen- und kreisübergreifenden Filmprojekts, dass die Integrationsräte der Städte Bornheim, Brühl und Wesseling initiiert und realisiert haben. Der Film feierte Premiere in Bornheim. Am Dienstag, 14. Mai 2019, wurde das Integrationsprojekt im Ratssaal des Rathauses der Stadt Bornheim geladenen Gästen präsentiert.

Bei der Film-Premiere (v.l.): Joachim Jung (Koordinator Flüchtlingssozialarbeit), Beigeordnete Alice von Bülow, Initiatorin Ute Meiers, Integrationsratsvorsitzende (Brühl) Vida Raschid, Filmemacherin Lizzy Geble, Filmprotagonist Inam Sher und Integrationsratsvorsitzender (Bornheim) Salih Durak

Bei der Film-Premiere (v.l.): Joachim Jung (Koordinator Flüchtlingssozialarbeit), Beigeordnete Alice von Bülow, Initiatorin Ute Meiers, Integrationsratsvorsitzende (Brühl) Vida Raschid, Filmemacherin Lizzy Geble, Filmprotagonist Inam Sher und Integrationsratsvorsitzender (Bornheim) Salih Durak

Ich danke allen Beteiligten für dieses großartige kleine Stück und ich wünsche dem Film eine breite Öffentlichkeit, denn die hat er wirklich verdient. Alice von Bülow, Beigeordnete der Stadt Bornheim

Aus der Initiative zur interkommunalen Zusammenarbeit der drei Integrationsräte entstand die Idee, mit Hilfe eines Films positiven Beispielen für Integration ein Gesicht zu geben und damit der häufig negativen Darstellung von Flüchtlingen und Migranten in der Öffentlichkeit etwas entgegenzusetzen. Unter der Regie von Filmemacherin Lizzy Geble ist ein Zeugnis gelungener Integrationsarbeit von Menschen mit Migrationshintergrund und Flüchtlingen aus den Jahren 1969 und 2015 entstanden. Denn auch Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund, die bereits seit Jahrzehnten in Deutschland leben und längst in die Gesellschaft integriert sind, sehen sich nicht selten mit Vorurteilen konfrontiert. Gerade solchen Vorurteilen treten die Integrationsräte entgegen.

Mit dem gemeinsamen Filmprojekt wollen wir ein Signal für gelungene Integration setzen. Salih Durak, Vorsitzender des Integrationsrats der Stadt Bornheim

Die drei sympathischen Hauptprotagonisten Inam Sher aus Pakistan, Adel Doumit aus dem Libanon und der in Deutschland geborene Fatih Türk erzählen ihre Geschichten und danken so ganz persönlich für die vielfältige Unterstützung, die sie aus ihrem Umfeld erfahren haben. Im Film kommen darüber hinaus noch weitere Menschen zu Wort, die ihren Dank für die gelungenen Integration aussprechen und sagen, was sie an ihrer neuen Heimat so toll finden. Dazu zählt die gelebte Hilfsbereitschaft von Haupt- und Ehrenamtlichen ebenso wie die Gastfreundschaft der Nachbarschaft, die ehrenamtliche Hausaufgabenhilfe oder die Hilfe von engagierten Lehrerinnen und Lehrern. Sie alle haben dazu beigetragen, dass ein Fundament für ein neues Leben in der zweiten Heimat geschaffen wurde.

„Danke Deutschland! Zweite Heimat!

Video abspielen

Bitte klicken Sie zum Aktivieren des Videos auf den Video-Button. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

„Danke Deutschland! Zweite Heimat! Neues Leben!“ lautet der Titel eines kommunen- und kreisübergreifenden Filmprojekts, dass die Integrationsräte der Städte Bornheim, Brühl und Wesseling initiiert und realisiert haben. Der Film feierte Premiere in Bornheim.

Sie starten den Film, indem Sie auf den Video-Start-Button im Bild klicken.