Fußball, Fairness und viel Spaß

Rund 30 Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren trafen sich am Wochenende in der Sporthalle der Europaschule zum traditionellen und beliebten Turnier „Soccer by night“.

Während die jungen Fußballer auf dem Spielfeld Sports- und Teamgeist bewiesen und sich spannende Matches lieferten, feuerten die Eltern und Geschwister auf den Zuschauerbänken an. Es kämpften vier Teams à sechs Spieler jeweils zehn Minuten und am Ende trugen die zwei Bestplatzierten das Finale aus. Turniersieger wurde die Mannschaft „Narcos GmbH“, die sich gegen den „MSV Picknick“, „Kurdistan“ und „FC Firat“ durchsetzte.

Jüngste Mannschaft mit durchschnittlich 12 Jahren war der MSV Picknick – weswegen sich alle Spieler schnell einig waren, dass diese Mannschaft einen Kicker mehr auf dem Feld haben durfte. Auch sonst spielten alle sehr fair und es herrschte eine tolle Stimmung. Zum Schluss gab es für alle Gutscheine für gemeinsames Pizzaessen.

„Die Atmosphäre war sehr schön und ich freue mich, dass so viele Eltern zur Unterstützung dabei waren“, resümierte Andreas Hein vom Bornheimer JugendTreff. Mehrere Einrichtungen der Bornheimer Jugendarbeit hatten sich zusammengeschlossen, um dieses Event zu ermöglichen. Zur großen Freude der hauptamtlichen Kräfte – Christina Elsner vom Stadtteilbüro, Alexandra Wolff vom Jugendkulturbus 1237 sowie Andreas Hein und Frank Unkelbach vom Bornheimer JugendTreff – hat in diesem Jahr auch das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) der Stadt Bornheim mitgewirkt, vertreten durch Eric Räubig und Jan-Karol Jütten. Unterstützt wurde das KiJuPa durch Frederike Schneider von der Jugendpflege der Stadt Bornheim und Marie-Therese van den Bergh vom Stadtjugendring. Die jungen Parlamentarier boten beim Turnier selbstgemachte Waffeln und Sandwiches sowie Wasser und Apfelschorle an.

Der Bornheimer JugendTreff (BJT) in der Königstraße 31 ist wochentags ab 15.30 Uhr geöffnet und erreichbar unter 02222/2500 oder per E-Mail an: jugendtreff(at)extranet.stadt-bornheim.de