Mitmachen beim „Rhine-Clean-Up“

Freiwillige Müllsammler säubern das Rheinufer

Am Samstag, 12. September 2020, findet die Aktion "Rhine-Clean-Up" statt. Freiwillige Müllsammler können sich online anmelden.

Gießkanne im Rhein entsorgt

Ein Ärgernis: Das Rheinufer wird leider immer wieder durch Müll verschandelt

Rund 200 Bornheimer – 40 Erwachsene und 160 Kinder und Jugendliche – haben im vergangenen Jahr beim „Rhine-Clean-Up“ zu Müllsäcken und Greifzangen gegriffen und das Bornheimer Rheinufer von Müll befreit. Aufgrund der regen Teilnahme macht die Stadt Bornheim auf die diesjährige Aktion aufmerksam. Müll gesammelt wird am Samstag, 12. September. Wer mitmachen will, meldet sich beim Veranstalter an unter: www.rhinecleanup.org/de. Dort kann man sich einem Clean-Up-Team anschließen oder selbst ein Clean-Up-Team gründen.

„Rhine-Clean-Up“ ist eine Initiative aus Düsseldorf und die größte Müllsammelaktion Mitteleuropas. Startschuss war 2018. An der zweiten Aktion 2019 haben bereits mehr als 10.000 Menschen aus rund 100 Rheinstädten sechs europäischer Länder teilgenommen und fleißig Müll entlang des Rheinufers gesammelt – von der Quelle bis zur Mündung. Die Aktion ist deshalb so wichtig, da achtlos weggeworfener Müll am sonst wunderschönen Rheinufer als doppeltes Ärgernis gilt. So verschandelt er nicht nur die Landschaft und das Stadtbild, sondern schadet auch der Umwelt, indem Giftstoffe ins Wasser und Unmengen von Plastik ins Meer gelangen.

> Nähere Informationen gibt es unter www.rhinecleanup.org/de