Kabarett in der Stadtbücherei Bornheim

„Die Wortlauten“ singen Loblied auf die Faulheit

Was haben Goethe, Lessing, Hüsch und Loriot gemeinsam? Eine erheiternde Antwort gibt die Literaturgruppe „Die Wortlauten“ am Freitag, 7. Februar 2020, mit ihrem neuen Programm „Müßiggang ist aller (Laster) Freuden Anfang“ in der Bornheimer Stadtbücherei. Beginn ist um 20 Uhr; Einlass um 19.30 Uhr.

Die Besucher erwartet ein amüsantes Programm über die Vorzüge von Faulheit und Gemütlichkeit in einer Zeit, in der Stress längst zum Alltag gehört. Launig dargeboten, bekennen sich die Kabarettisten zum süßen Nichtstun. Ihr Mittel gegen Überstunden und Burn-out: eine lustige Portion „Müßiggang“ und ein vielseitiges Potpourri aus Werken von klugen Köpfen.

Gotthold Ephraim Lessings Loblied auf die Faulheit haben „Die Wortlauten“ ebenso im Programm wie Mascha Kalékos „Morgenlied des Langschläfers“ und einen passenden Song der Kölner Kultband „Bläck Fööss“. Auszüge von Hanns Dieter Hüsch und Heinrich Zille zeigen, wie erstrebenswert das Nichtstun ist. Darüber hinaus erfährt das Publikum, wo sich Johann Wolfgang von Goethe Zeit zur Muße nahm und wie der einzigartige Loriot und der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick Ruhe vor allzu geschäftigen Frauen fanden. Nach zahlreichen Texten und lustigen „Faulheiten“ wartet am Ende die freudige Erkenntnis: „Wer wenig macht, macht wenig verkehrt.“

> Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf für sieben Euro in der Stadtbücherei Bornheim, Servatiusweg 19–23, und in der Bornheimer Bücherstube, Königstraße 79. Reservieren kann man telefonisch unter 02222 938-565.