10.000 Schutzmasken für Bornheim

Jin Jian Shu, Präsident der Kultur- und Karnevals-Gesellschaft „Bönnsche Chinese“ e.V. und Inhaber des Restaurants „Kaiser Garden“ in Hersel, hat der Stadt Bornheim 10.000 Schutzmasken aus China gespendet.

10.000 Masken für Bornheim (von links nach rechts): Jin Jian Shu, Wolfgang Henseler, Petra Heller, Zhipei Liao und Ming Liu.

Die Masken sind eine Spende der Zhejiang Federation of Overseas Chinese und wurden über die in Bonn sitzende Kommission für Epidemieprävention der Übersee-Chinesen in Deutschland verteilt. Auch an Jin Jian Shu, der in der Corona-Krise vor allem Landsleute in Deutschland ehrenamtlich unterstützt, wurden Masken ausgeliefert. Einen Teil der Masken hat er nun der Stadt Bornheim übergeben. Bürgermeister Wolfgang Henseler bedankte sich für die Unterstützung und erklärte, dass die Schutzmasken je nach Bedarf an gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen in Bornheim verteilt würden. Er denke etwa an Schulen, Kindergärten und Senioreneinrichtungen.

Die Masken werden an gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen in Bornheim verteilt.

Bei der Übergabe war außerdem die stellvertretende Bürgermeisterin Petra Heller anwesend, die den Kontakt zu Jin Jian Shu hergestellt hatte. Für die Kommission für Epidemieprävention der Übersee-Chinesen in Deutschland waren Zhipei Liao und Ming Liu ins Rathaus gekommen.