KiJuPa tagt virtuell

Die nächste Sitzung des Bornheimer Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) findet am Donnerstag, 4. Juni 2020, von 18 bis 20 Uhr virtuell statt.

Videokonferenz (Symbolbild)

Das KiJuPa tagt zum ersten Mal virtuell

Hauptthema der Videokonferenz werden zukünftige Beteiligungsformen von Kindern und Jugendlichen in der Stadt Bornheim sein. Bürgermeister Wolfgang Henseler wird die Konferenz eröffnen. Die Sitzung ist öffentlich. Interessierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben die Möglichkeit, die Debatte online zu verfolgen. Dafür benötigt man einen Link und ein Passwort. Beides erhält man bei Frederike Schneider vom Jugendamt der Stadt Bornheim. Sie ist unter der Rufnummer 02222 9437-5406 oder per E-Mail an frederike.schneider(at)stadt-bornheim.de zu erreichen.