Zumba und Zocken im Workshop

Für die Ferienzeit hat sich das Team der Interkulturellen Elternschule Bornheim, kurz: INES, zwei besondere Angebote für Jugendliche ab 12 Jahren und deren Eltern ausgedacht.

Puren Tanz-Spaß verspricht der Zumba-Workshop.

Am Donnerstag, 16. Juli 2020, von 16 bis 17 Uhr wird es sportlich im Forum des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums. Zu heißen Rhythmen können Mädchen ab 12 Jahren und ihre Mütter, Tanten und andere weibliche Begleitpersonen bei einer Zumba-Party erleben, wie viel Spaß dieser tänzerische Sport macht.

Wer Freude am Daddeln, Zocken und Diskutieren über den Sinn und Unsinn von Videospielen hat, ist in den zwei Workshops „Spieletester: Eltern vs. Teens“ gut aufgehoben. Hier können Erwachsene und Jugendliche gemeinsam zocken und die besten Spiele bewerten. Am Samstag. 18. Juli, findet der erste Workshop mit dem Schwerpunkt „Games von heute“ statt. Am folgenden Samstag, 25. Juli, sind dann beliebte Spieleklassiker dran, die vielleicht auch die Eltern schon kannten und mochten. Beide Workshops finden im Geschwister-Scholl-Haus, Kaiserstraße 23 in Bornheim-Sechtem, jeweils von 14 bis 17 Uhr statt.

Die Teilnahme an den Ferienangeboten ist kostenfrei. Da die Plätze begrenzt sind, wird um Anmeldung per E-Mail gebeten: ferienprogramm(at)stadt-bornheim.de

Unter www.inesbornheim.de gibt es weitere Informationen zur „Elternschule“, die über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge durch Mittel des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat gefördert wird. Ziel des dreijährigen Projekts ist, Eltern mit und ohne Migrationshintergrund vor Ort in ihren pädagogischen, sozialen, demokratischen und interkulturellen Kompetenzen zu stärken. Weitere Auskunft gibt Patricia Jessen vom IBIS-Institut unter: patricia.jessen(at)ibis-institut.de