Rhein-Sieg-Kreis lobt Kunstpreis aus

Die Stadt Bornheim weist ihre Bürgerinnen und Bürger darauf hin, dass der Rhein-Sieg-Kreis in Zusammenarbeit mit dem LVR-Landesmuseum Bonn des Landschaftsverbandes Rheinland nun zum zehnten Mal den Rheinischen Kunstpreis ausgeschrieben hat.

Bildende Künstler aus dem Rhein-Sieg-Kreis wetteifern mit ihren Werken um das Preisgeld von 20.000 Euro.

Ausgezeichnet werden Arbeiten auf dem Gebiet der bildenden Kunst; der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Darüber hinaus erhält die Preisträgerin oder der Preisträger eine Einzelausstellung im LVR-Landesmuseum Bonn mit Katalog. Teilnahmeberechtigt sind bildende Künstlerinnen und Künstler, die im Gebiet des Landschaftsverbandes Rheinland oder in den südlich davon gelegenen Gebietskörperschaften (Kreis Ahrweiler, Landkreis Neuwied, Kreis Altenkirchen (Westerwald), Landkreis Mayen-Koblenz, Stadt Koblenz, Westerwaldkreis sowie Rhein-Lahn-Kreis und Rhein-Hunsrück-Kreis) wohnen oder dort geboren sind. Ebenfalls mitmachen können Künstlerinnen und Künstler aus dem mit dem Rhein-Sieg-Kreis partnerschaftlich verbundenen Kreis Bołeslawiec (Bunzlau) in Polen. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2020.

Für weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen klicken Sie auf diesen Link, um auf die Homepage des Rhein-Sieg-Kreises zu gelangen.