Informationen zum Coronavirus

Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie

Die Stadt Bornheim informiert über die aktuelle Entwicklung der Coronavirus-Pandemie. Aktuell gilt ein bundesweiter Lockdown, um die unkontrollierte Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen.

Am 19. Januar 2021 haben die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten entschieden, alle Maßnahmen bis zum 14. Februar 2021 zu verlängern. Zusammenkünfte sind weiterhin im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit einer weiteren Person gestattet, die nicht im Haushalt lebt. In öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Geschäften wird die Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen verbindlich auf eine Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken konkretisiert. Für Alten- und Pflegeheime sind besondere Schutzmaßnahmen zu treffen. Alle Regelungen finden Sie in der aktuellen Coronaschutzverordnung. Auch die Beschlüsse der Ministerpräsidentekonferenz haben wir weiter unten für Sie eingestellt.

Bundesweiter Lockdown

Bund und Länder haben einen bundesweiten Lockdown beschlossen, der seit Mittwoch, 16. Dezember 2020, gilt.


Die aktuelle Coronaschutzverordnung können Sie hier herunterladen:

Die wichtigsten weiteren Verordnungen zum Download:


Die aktuelle Lage in Bornheim

In Bornheim sind mittlerweile 1.252 von 1.323 Personen genesen, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden. Damit gibt es in Bornheim aktuell 42 aktive Fälle; 29 Personen sind verstorben (Stand: 26. Januar 2021, 15.30 Uhr). Das Kreisgesundheitsamt ermittelt bei jedem neuen Fall die Kontaktpersonen.


Bürgertelefon

Bürgertelefon02241 133333

 

Für sämtliche Fragen hat der Kreis ein Bürgertelefon eingerichtet, das Bürgerinnen und Bürgern montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr zur Verfügung steht.

 

> Fragen können auch per E-Mail direkt an das Gesundheitsamt adressiert werden: coronavirus(at)rhein-sieg-kreis.de