Schnelles Internet: Jetzt Gigabit-Anschluss sichern

Telekom will Glasfaserausbau in Bornheim fortsetzen – schnelleres Netz im gesamten Stadtgebiet

Die Telekom hat mit der Vermarktung für die zweite Ausbauphase des Glasfasernetzes in Bornheim begonnen.

Stellten den Plan der zweiten Ausbauphase im Rathaus vor: Bürgermeister Wolfgang Henseler mit den Telekom-Mitarbeitern Thomas Benders und Frank Pischke

Nachdem in der ersten Phase Bornheim, Brenig, Dersdorf, Hersel, Roisdorf und Uedorf mit schnellem Internet versorgt wurden, wären im kommenden Jahr Hemmerich, Kardorf, Merten, Rösberg, Sechtem, Walberberg, Waldorf und Widdig an der Reihe. "Aus wirtschaftlichen Gründen findet der Ausbau allerdings nur statt, wenn sich in der dreimonatigen Vermarktungsphase mindestens 2.700 Haushalte für einen Hausanschluss entscheiden", erklärte Frank Pischke, Regionalmanager des Unternehmens, bei einem Pressetermin im Rathaus.

Für diejenigen, die bis zum 15. Dezember 2020 einen Glasfaseranschluss bei der Telekom bestellen, entfallen die Anschlussgebühren. Nach der Vermarktungsphase müssen Haushalte die Installationskosten in Höhe von 779,79 Euro dann selbst tragen. „Es würde mich sehr freuen, wenn das schnellere Netz nun im gesamten Stadtgebiet verlegt wird – und das, ohne die Stadtkasse oder den Steuerzahler zu belasten", so Bürgermeister Wolfgang Henseler. Und weiter: "Ein Ausbau bietet Bürgerinnen und Bürgern die große Chance, ein zukunftssicheres Netz ins Haus zu bekommen." Regionalmanager Pischke ergänzt:

Also nutzen Sie diese Chance und werden Sie einer von 2.700 Zukunftsgestaltern in Bornheim!

Der Glasfaserausbau in Wort und Bild

Video abspielen

Bitte klicken Sie zum Aktivieren des Videos auf den Video-Button. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Wie der Glasfaserausbau vonstatten geht, welche Technik eingesetzt wird und was es mit FTTH (Fiber to the home) auf sich hat, zeigt die Telekom in einem Erklärvideo.

Zum Abspielen des Clips klicken Sie einfach auf den Video-Start-Button!

Die Telekom hat in der ersten Ausbauphase im Vorwahlbereich 02222 auf Bornheimer Stadtgebiet bereits rund 300 Kilometer Glasfasernetz in den Straßen und bis in die Wohnzimmer von rund 1.140 Haushalten verlegt. Damit seien die Arbeiten am öffentlichen Netz abgeschlossen. Jetzt müssten noch einige Hundert Hausanschlüsse gelegt werden. "Mit allen Kunden, die einen Auftrag erteilt haben, werden wir bis Ende des Jahres einen Termin vereinbaren. Ein Techniker richtet dann den Glasfaser-Anschluss mit einer Leistungsfähigkeit von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde kostenlos ein", führt der für Bornheim zuständige Ausbauleiter der Telekom, Thomas Benders, aus.

Kundenberater im Auftrag der Telekom

Beratung zu Hause

Ab sofort ist eine Beratung zu Hause möglich. Dafür setzt die Telekom für die nächsten Wochen Vertriebsmitarbeiter in den Ortschaften ein. Sie sind am Outfit der Deutschen Telekom zu erkennen und weisen sich mit einem Lichtbildausweis und einem Autorisierungsschreiben aus.

Wo genau gibt es Informationen?

Nähere Informationen zum Glasfaseranschluss sind im Internet unter  www.telekom.de/jetzt-glasfaser, unter der kostenlosen Service-Hotline 0800 2266100 oder in den Bonner Telekom Shops erhältlich. Außerdem ist die Telekom mit Infomobilen in den Ortschaften präsent:

Infomobil-Tourenplan

  • Kardorf: Dorfplatz, Auf dem Kickert, montags bis freitags: 10 bis 18 Uhr, samstags: 10 bis 16 Uhr
  • Walberberg: Dorfplatz ,Pater-Bertram-Platz, montags und dienstags: 10 bis 18 Uhr
  • Sechtem: Dorfmitte, Krausplatz, mittwochs und donnerstags: 10 bis 18 Uhr
  • Merten: Dorfplatz, Kirchstraße, freitags und samstags: 10 bis 18 Uhr
  • Widdig: Dorfplatz, Römerstraße, bis Freitag, 2. Oktober 2020, täglich 10 bis 18 Uhr

Telekom Shops Bonn

  • Remigiusstraße 11, 53111 Bonn
  • Friedrich-Ebert-Allee 140, 53113 Bonn
  • Landgrabenweg 151, 53227 Bonn
  • Rochusstraße 198, 53123 Bonn-Duisdorf (Partner Shop)

Kontakt