Stadt Bornheim erweitert und modernisiert Sirenennetz

Die Stadt Bornheim hat im Stadtgebiet das vorhandene Netz an Warnsirenen weiter ergänzt und modernisiert.

Sirene

Digital umgerüstet wurden die Sirenen in der Schulstraße und auf dem Feuerwehrgerätehaus in der Siegesstraße in Roisdorf. Mit letzterer wurde eine verbesserte Abdeckung der Ortschaft Roisdorf erreicht – vor allem in Richtung Alfter. Neu errichtet wurde die Sirene auf dem Gebäude des StadtBetriebs Bornheim, Donnerbachweg 15 in Waldorf. Damit sind nun einerseits die Gewerbegebiete in Kardorf und Waldorf voll abgedeckt, während auf der anderen Seite für Waldorf und Kardorf inklusive des Neubaugebiets eine verbesserte Abdeckung erreicht wurde.

Grundlage bildet der sogenannte Beschallungsplan der Stadt Bornheim, in dem sämtliche Sirenen im Stadtgebiet verzeichnet sind. Für das kommende Jahr ist geplant, den Standort Waldorf sirenentechnisch noch besser auszustatten. Als Ersatz für die Sirene im Heerweg soll ein Warngerät am Sportplatz installiert werden. Und um die "Rheinschiene" weiter auszubauen, soll die stillgelegte Sirene in der Römerstraße in Widdig ersetzt werden. Dabei handelt es sich ebenfalls um elektronische Sirenen, die über modernste Standards verfügen.

Die digitalen Sirenen gelten als leistungsstark und zuverlässig. Im Gegensatz zu Motorsirenen entfällt das bisher typische Anlaufgeräusch, sodass sie sofort die volle Lautstärke erreichen und den gewünschten Signalton abgeben.