Natur-Kultur-Pfad

Liebe Natur- und Kulturfreunde,

unsere Stadt Bornheim birgt kulturhistorische und ökologische Schätze, auf die wir stolz sein können. Dies den Einwohnerinnen und Einwohnern, aber auch den Besuchern unserer Stadt nahezubringen, ist Anliegen der Natur- und Kulturpfade.

Die Einzeltouren beginnen, obwohl ein Einstieg grundsätzlich an jedem Punkt möglich ist, an den Haltepunkten der Stadtbahnlinien 16 und 18. So ist die umweltfreundliche Anreise mit dem öffentlichen Personennahverkehr und bei Bedarf auch Mitnahme des Fahrrades problemlos möglich. Wer mit dem PKW anreisen möchte, kann die an den Ausgangspunkten vorhandenen Parkmöglichkeiten nutzen. Die einzelnen Touren sind als Spaziergänge von ein bis zwei Stunden Dauer konzipiert. Sie verlaufen fast vollständig über asphaltierte Wege. Die Beschreibungen der Einzeltouren verweisen auf Sehens- und Erwähnenswertes entlang des Weges.

    Bürgermeister Henseler

    Natur-Kultur-Pfad Bornheim-Brenig-Roisdorf

    Dieser Pfad gliedert sich in vier farbig unterschiedene kombinierbare Einzeltouren in den Ortschaften Bornheim, Brenig und Roisdorf. Wer nicht gut zu Fuß ist oder möglicherweise mit dem Rad mehrere Wege kombinieren möchte, sollte die Angaben zu den Höhenunterschieden bei den Einzeltouren beachten, denn die Steigungen im Vorgebirge sind nicht zu unterschätzen. An den einzelnen Stationen des Lehrpfades stehen einheitlich gestaltete Lehrpfad-Tafeln, die näher über das jeweilige Objekt - sei es ein denkmal-geschütztes Gebäude oder ein wertvoller Biotop - informieren.

    Natur-Kultur-Pfad Walberberg

    Der Förderkreis Historisches Walberberg“  hat einen ähnlichen Pfad für Walberberg erarbeitet.

    Natur-Kultur-Pfad Rheinschiene

    Dieser Pfad besteht aus drei Einzeltouren in den Ortschaften Hersel, Uedorf und Widdig, die mit tatkräftiger Unterstützung des Heimat- und Eifelvereines zusammengestellt wurden. Als einzige Steigung gibt es hier den Niveauunterschied zwischen Rheinaue und Niederterrasse. Die verschiedenen Stationen sind in der Karte beschrieben, es sollen auch noch Lehrpfad-Tafeln wie an den anderen Pfaden aufgestellt werden.