Veranstaltung

Ausstellung "Stark für Frauen"

 

Laut Statistik des Bundeskriminalamtes wurden 2017 in Deutschland insgesamt fast 140.000 Fälle von Gewalt in der Partnerschaft aktenkundig. Weil viele von Gewalt betroffene Frauen und Mädchen nicht wissen, an wen sie sich wenden können, erhält nur ein Bruchteil von ihnen Hilfe und Unterstützung. Um dem Thema zu mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu verhelfen und Opfer über Hilfsmöglichkeiten zu informieren, hat der Dachverband der autonomen Frauenberatungsstellen die Kampagne „Stark für Frauen“ konzipiert. Ein wichtiger Teil ist die gleichnamige Ausstellung, die nach Siegburg und Troisdorf nun auch in Bornheim Station macht. Mehr zur Ausstellung findet man unter: www.starkfuerfrauen.de

Im Dachverband der autonomen Frauenberatungsstellen NRW sind 52 Beratungsstellen für Frauen zusammengeschlossen. Seit nunmehr 35 Jahren machen sie sich stark für Frauen und setzen sich für ihre Rechte und ein gewaltfreies Leben ein. Im Rhein-Sieg-Kreis finden Frauen und Mädchen aus Bornheim und der Region Unterstützung in der Beratungsstelle „Frauenzentrum Troisdorf“, Hospitalstraße 2. Eine barrierefreie Zweigstelle befindet sich zudem in der Alten Poststraße 18 in Troisdorf.

Jeden zweiten Dienstag im Monat berät das Frauenzentrum zu rechtlichen Fragen im Bornheimer Rathaus, Rathausstraße 2. Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich unter 02241 72250. Nähere Informationen dazu gibt es unter: www.frauenzentrum-troisdorf.de

 


< Zurück zur Übersicht