Veranstaltung

Gabriele Münter - Malen ohne Umschweife

 

Die umfangreiche Ausstellung im Museum Ludwig würdigt die Künstlerin Gabriele Münter (1877-1962) nicht nur in ihrer Rolle als wichtiges Mitglied der Künstlergruppe „Der Blaue Reiter“, sondern ebenso als eigenständige Malerin, Fotografin und Grafikerin, deren ungewöhnlicher Lebensweg weit über die Zeit des „Blauen Reiter“ hinausreicht. Ihre originellen Beiträge zu den Diskussionen und Experimenten der Gruppe um Kandinsky, Marc, Werefkin und Jawlensky in den Jahren vor dem 1. Weltkrieg sind ein zentrales Thema, aber die neuen Wege, die die Künstlerin nach dem kriegsbedingten Zerfall der Künstlergruppe und nach dem Zerbrechen der persönlichen Freundschaften einschlägt, werden ebenso beleuchtet. Mit der ihr eigenen Intensität der Farben und Konzentration der Formen bleibt Gabriele Münter zentralen Prinzipien der frühen Jahre treu. Im Gegensatz zu den zur Abstraktion tendierenden Weggefährten entwickelt sie ihre ausdrucksstarke Malerei mit gegenständlichen Themen. Die Ausstellung macht mit vielen bisher unbekannten Werken und Dokumenten den künstlerischen Rang dieser bedeutenden Künstlerin des 20. Jahrhunderts sichtbar.

Leitung: Dr. Graf-Bicher, Jenny

An-/Abmeldung bis 05.11.2018 erforderlich.

Gebühr: 12,00 € (erm. 9,30 €) zzgl. Museumseintritt

 


< Zurück zur Übersicht