Energieberatung in der Region Rhein-Voreifel

Im linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis bietet die Verbraucherzentrale einmal monatlich eine Energiesparberatung an, die im Wechsel in den Rathäusern der verschiedenen Kommunen stattfindet. 

Wer den Bau eines energiesparenden Hauses plant, seine eigenen vier Wände mit Blick auf Energieeinsparung sanieren oder in der Wohnung - ob Eigentum oder gemietet - einfach Energie und damit Geld sparen will, ist hier richtig. 

 Auf dem Themenplan stehen z.B.

  • Bausubstanz erhalten
  • Wohnkomfort steigern
  • Energieverbrauch senken
  • die Auswahl des Heizsystems
  • die Wärmedämmung vom Keller bis zum Dach
  • Möglichkeiten zur Nutzung regenerativer Energien
  • energiesparendes Lüften
  • Förderprogramme

Termine vormerken und rechtzeitig anmelden

Jeden dritten Donnerstag im Monat steht Energieberaterin Waltraud Clever von 14 bis 17:45 Uhr Ratsuchenden zur Verfügung. Die Beratung dauert in der Regel 45 Minuten und kostet dank Förderung nur 7,50 Euro. 

Die Termine im Überblick:

  • 19.04.2018, Rathaus Rheinbach
  • 17.05.2018, Rathaus Wachtberg
  • 21.06.2018, Rathaus Alfter
  • 19.07.2018, Rathaus Swisttal
  • 30.08.2018, Rathaus Meckenheim

Anmeldungen sind ab sofort möglich:

Ansprechpartner

Tobias Gethke
Interkommunaler Klimaschutzmanager
Telefon: 02222 945-285
E-Mail

Tipp: Vor der Beratung Stromcheck machen

Wenn es Ihnen um den Stromverbrauch geht, können Sie vorher online einen Stromcheck für Ihren Haushalt machen.  Im Ergebnis bekommen Sie detailliert angezeigt, wo Sie - bezogen auf Ihre individuellen Lebensumstände - noch Einsparpotentiale im Vergleich zum "Durchschnittsbürger" haben (z. B. im Bereich "Waschen" oder bei der "Umwälzpumpe" etc.). Dann können Sie anschließend auch die Beratung gezielter angehen.

Weitere Beratungsangebote nutzen

Alle Bornheimer können sich zu Hause von den Energieexperten der Verbraucherzentrale NRW beraten lassen: Im Rahmen der 90-minütigen „Energieberatung bei Ihnen zu Hause“ wird vor Ort geprüft, welche Wärmedämmmaßnahmen sinnvoll sind, wie es um die Heizung beschaffen ist oder ob sich Investitionen in alternative Techniken wie Solaranlagen oder Holzpelletheizungen lohnen. Anbieterunabhängig wird dann gemeinsam mit dem Sanierungswilligen ausgelotet, was im Einzelfall geeignet ist, welche gesetzlichen Vorschriften zu beachten sind und welche Fördermöglichkeiten sich bieten. Die Kosten für die von der Europäischen Union, dem Land Nordrhein-Westfalen und dem Rhein-Sieg-Kreis geförderte Beratung betragen 60 Euro.

Ansprechpartner

Petra Grebing
Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW
Telefon 02241/1499-5330
E-Mail