Informationen zum Wahlrecht

Ihr Wahlrecht zum Europäischen Parlament

Zur Wahl zum Europäischen Parlament am 26. Mai 2019 sind alle Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union wahlberechtigt, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Hinweis für deutsche Staatsbürger, die in Bornheim wohnen

Hinweis für deutsche Staatsbürger, die in Bornheim wohnen

Wenn Sie mindestens seit dem 26. Febraur 2019 in Bornheim angemeldet sind und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, werden Sie am 14. April 2019 automatisch in das Wählerverzeichnis der Stadt Bornheim eingetragen und erhalten bis zum 5. Mai 2019 eine Wahlbenachrichtigungskarte.

Haben Sie bis zum 5. Mai 2019 keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten, wenden Sie sich bitte umgehend an das Wahlbüro, damit Ihr Wahlrecht geklärt werden kann. Sie erreichen das Wahlbüro unter der Telefonnummer 02222 945-179 und ab 15. April zusätzlich unter den Durchwahlen -404 und -405.

Wenn Sie zwischen dem 15. April und dem 5. Mai 2019 nach Bornheim ziehen, können Sie nur noch auf Antrag in das Wählerverzeichnis der Stadt Bornheim eingetragen werden. Bitte sprechen Sie beim Wahlbüro im Rathaus, Raum 904, Rathausstraße 2 in 53332 Bornheim, vor.

Hinweis für sonstige EU-Bürger, die in Bornheim wohnen

Hinweis für sonstige EU-Bürger, die in Bornheim wohnen

Unionsbürger

Als wahlberechtigter Bürger der Europäischen Union können Sie in Bornheim an der Wahl teilnehmen, wenn Sie bis zum 5. Mai 2019 einen Antrag auf die Aufnahme in das Wählerverzeichnis gestellt haben. Die Wahlberechtigung in Ihrem Heimatland erlischt in diesem Fall. Wenn Sie bereits bei vergangenen Wahlen einen Antrag gestellt haben, entfällt die erneute Antragstellung. 

Weitere Informationen sowie den Antragsvordruck erhalten Sie auf der Seite des Bundeswahlleiters. Alternativ erhalten Sie die Vordrucke im Wahlbüro.

Hinweis für deutsche Staatsbürger, die im Ausland wohnen

Hinweis für deutsche Staatsbürger, die im Ausland wohnen

Deutsche im Ausland

Wenn Sie im Ausland leben, die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen und Ihren letzten Wohnsitz in Deutschland in Bornheim hatten, können Sie auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen werden. Die Briefwahlunterlagen werden Ihnen dann an Ihre Auslandsadresse übersandt. Die Ausstellung der Unterlagen beginnt frühestens ab dem 20. März 2019.

Bitte beachten Sie, dass der Antrag im Original bis zum 5. Mai 2019 eingegangen sein muss. Es ist nicht zulässig, den Antrag per E-Mail oder Fax zu übermitteln.

Weitere Informationen sowie den Antragsvordruck erhalten Sie auf der Seite des Bundeswahlleiters. Alternativ können Sie die Vordrucke auch beim Wahlbüro anfordern.

Deutsche, die sich vorübergehend im Ausland aufhalten und weiterhin in Deutschland gemeldet sind, werden von Amts wegen in das Wählerverzeichnis eingetragen. Sie können ihr Wahlrecht durch Briefwahl ausüben.