Eröffnung Brühl-Bornheimer Spargelsaison

Spargel

Der Bornheimer Spargel steht auf einer Schutzstufe mit Produkten wie Parmaschinken und Champagner.

Seit März 2014 ist der Bornheimer Spargel im EU-Register für regionale Spezialitäten eingetragen und gilt als geschützte geografische Angabe. Nur Spargel, der in der Bornheimer Region linksrheinisch zwischen Wesseling und Bonn angebaut wird, darf seither als „Bornheimer Spargel“ verkauft werden. Damit steht er auf einer Schutzstufe mit Parmaschinken oder Champagner.

Kein Wunder, dass man in Bornheim stolz auf das Königsgemüse ist und die Spargelsaison jedes Jahr aufs Neue offiziell und feierlich eröffnet. Die traditionelle Veranstaltung lockt mit vielen Aktionen, Informationen und Angeboten rund um die landwirtschaftlichen Produkte, die Gastronomie und die Freizeitangebote der Region. Mit von der Partie sind die beiden Städte Bornheim und Brühl, der Verein „Bornheimer Spargelanbauer e.V.“, die Brühl-Bornheimer Spargelkönigin, der Naturpark Rheinland, der Verein „Rhein-Voreifel-Touristik e.V.“ sowie eine Vielzahl landwirtschaftlicher Betriebe, Einzelhändler und Gastronomen.

Spargelsaison wird erstmals digital eröffnet

Video abspielen

Bitte klicken Sie zum Aktivieren des Videos auf den Video-Button. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Die Städte Bornheim und Brühl eröffnen die Spargelsaison in diesem Jahr erstmals digital. Im wundervollen Ambiente des Marienhofs der Weinhandlung und Kellerei Jakob Antwerpen in Bornheim-Hersel läuten Bürgermeister Christoph Becker und sein Brühler Kollege Dieter Freytag die 17. Brühl-Bornheimer-Spargelsaison offiziell ein. Ihnen zur Seite stehen sowohl die amtierende als auch die designierte Brühl-Bornheimer Spargelkönigin, deren Krönung gleichzeitig Höhepunkt der Übertragung ist.

Sie starten das Video, indem Sie auf den Video-Start-Button im Bild klicken.

9. Brühl-Bornheimer Spargelkönigin

Gastronomiebetriebe, die Speisen mit Bornheimer Spargel to go anbieten

  1. Hofcafé Biohof Bursch, Weidenpeschweg 31, 53332 Bornheim-Waldorf
  2. Vorgebirgsblick – Restaurant und Biergarten, Händelstr. 45, 53332 Bornheim-Merten
  3. Gaststätte Kreuel, Dahlienstr. 2, 53332 Bornheim-Waldorf
  4. Chaka’s, Beethovenstr. 26, 53332 Bornheim-Merten
  5. Landhasthaus Zur gemütlichen Ecke, Bonnerstr. 61, 53332 Bornheim-Widdig

Auch interessant:

Ansprechpartner

Nicole Krumbach
Tourismusförderin
Wirtschafts-, Sport- und Kulturförderung, Partnerschaften, Stadtarchiv
Telefon: 02222 945-215
E-Mail