Sammlung Zerlett

Heimatforscher Norbert Zerlett

Die Sammlung Norbert Zerlett im Stadtarchiv Bornheim

Norbert Zerlett wurde im Dezember 1911 in Bornheim geboren, wo er 1926 als Lehrling in der Amtsverwaltung anfing. Nach dem Krieg in seine Heimatstadt zurückgekehrt, gründete er zusammen mit seiner Frau Christine zunächst ein Lebensmittelgeschäft. Im Jahre 1958 nahm er seine Tätigkeit als Standesbeamter und Leiter des Garten- und Friedhofsamtes im Amt Bornheim wieder auf. Norbert Zerlett verstarb 1993 im Alter von 81 Jahren. 

Bereits in jungen Jahren widmete sich Norbert Zerlett der Geschichte seiner rheinischen Heimat und insbesondere der des Vorgebirges. Seine Forschungsarbeiten und historischen Ausarbeitungen, für die er viele Auszeichnungen erhielt (z.B. den Rheinland-Taler und das Bundesverdienstkreuz), wurden durch den Bonner Heimatforscher Josef Dietz gefördert, sodaß Zerlett zu einem der besten heimatkundlichen Kenner im Bonner Raum wurde. Er trug jahrelang Material zusammen, das als Fundament für seine eigene Arbeit als Lokalhistoriker diente und noch heute von Forschern aus der ganzen Region gerne und häufig genutzt wird.

Seine umfangreiche Sammlung, die aus mehr als 500 Akten und über 10.000 Bildern besteht, befindet sich heute im Bornheimer Stadtarchiv, wo sie von jedem interessierten Bürger eingesehen und benutzt werden kann. Zusammen mit den anderen Beständen im Stadtarchiv ergiebt sich so ein Bild von Bornheim im Wandel der Zeit.

So können Sie die Sammlung Zerlett nutzen

Im Findbuch Zerlett können Sie sich schon einen Überblick verschaffen und ggf. eine Vorauswahl treffen.

Hinweis: Die Zahlen in der linken Spalte geben die Signatur der Akte an; bitte notieren Sie sich die Signatur derjenigen Akte(n), die Sie bestellen möchten.

Ansprechpartner