Im Rathaus und allen städtischen Dienststellen gilt die 3G-Pflicht

Infolge der veränderten Pandemie-Lage ändert die Stadtverwaltung Bornheim die bisherige 3G-Empfehlung in eine 3G-Pflicht. Ab Montag, 6. Dezember 2021, ist das Betreten des Rathauses und aller Dienststellen nur noch mit einem 3G-Nachweis möglich.

Besucherinnen und Besucher müssen also genesen, geimpft oder getestet sein. Die Kontrolle des 3G-Nachweises erfolgt im Eingangsbereich des jeweiligen Dienstgebäudes. Akzeptiert werden Nachweise einer vollständigen Impfung, einer Genesung innerhalb der letzten 6 Monate oder der zertifizierte Nachweis eines negativen Schnelltests (nicht älter als 24 Stunden) beziehungsweise PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden).

Darüber hinaus wird allen Besucherinnen und Besuchern die Option angeboten, die Luca-App zu nutzen und sich im Rathaus zur Kontaktverfolgung einzuchecken. Die Teilnahme an diesem Angebot ist freiwillig. Dazu wird es QR-Codes geben, die bis Ende der Woche in allen Dienststellen verfügbar sein werden. Neben der Registrierung mit der Luca-App empfiehlt die Stadt auch die Nutzung der Corona-Warn-App.