Liebe Bornheimerinnen und Bornheimer,

unsere Stadt und unsere Ortschaften entwickeln und verändern sich. Es gibt viele wichtige Themen  
wie den Klimawandel, den Schutz vor Hochwasser und die Nutzung der noch vorhandenen Freiflächen,  
für die wir Lösungen finden müssen. Dem Rat, der Verwaltung der Stadt Bornheim und auch mir per-
sönlich ist es wichtig, Sie dabei frühzeitig zu beteiligen. Wir wollen Projekte und Vorhaben im Sinne
der Menschen umsetzen und Sie aktiv in die Entwicklung unserer Stadt einbinden. Wir wollen Teilhabe
ermöglichen und die Gemeinschaft stärken. Deshalb lade ich Sie herzlich zur ersten Bornheimer-
Beteiligungs-Werkstatt ein. Informationen zu weiteren Bürgerbeteiligungen, wie etwa den Workshop zum
neuen Hallenfreizeitbad finden Sie unten unter "Termine/Aktuelles".

Worum geht es?

Worum geht es?

In diesem ersten Schritt geht es darum, sich einen Überblick über die bereits vorhandenen Möglichkeiten zur Bürgerbeteiligung zu verschaffen und gemeinsam zu überlegen, mit welchen Beteiligungsformaten wir in Bornheim darüber hinaus arbeiten möchten. Bringen Sie Ihre Ideen dazu ein. Entwickeln Sie gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Ratsfraktionen und der Stadtverwaltung die für uns passenden Lösungen. Die erarbeiteten Vorschläge werden im Haupt- und Finanzausschuss diskutiert und können die Grundlage für die zukünftige Bürgerbeteiligung in unserer Stadt sein.

Wer kann teilnehmen?

Wer kann teilnehmen?

Alle Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Bornheim jung und alt sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Wichtig ist vor allem, dass Sie Lust haben, aktiv an der Gestaltung der Zukunft unserer Stadt mitzuwirken. Je besser alle in Bornheim lebenden Bevölkerungsgruppen vertreten sind, desto erfolgreicher wird die Werkstatt sein.

Muss ich mich anmelden?

Muss ich mich anmelden?

Für die Organisation der Veranstaltung ist es hilfreich, wenn Sie sich per Mail unter der Adresse ratsbuero(at)stadt-bornheim.de bis spätestens Dienstag, 07.06.2022, anmelden würden. Sie können aber auch einfach kommen und mitmachen. Hinsichtlich der Schutzmaßnahmen vor Corona werden die Vorgaben für die Veranstaltung Anfang Juni auf der Internetseite der Stadt Bornheim aktualisiert.

Bereits bestehende Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung

In unserer Stadt gibt es natürlich auch jetzt schon Möglichkeiten, um sich als Bürgerin / Bürger einzubringen und zu beteiligen. Die folgende Liste zeigt einige der bestehenden Möglichkeiten.

 • Wahl der Ratsmitglieder – gewählte Interessensvertretung aller Bürgerinnen und Bürger
 • Direktwahl der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters
 • Arbeit in Ausschüssen als Sachkundige Bürgerin / Sachkundige Einwohner
 • Eingaben (schriftlich / mündlich) in gesetzlich vorgeschriebenen Beteiligungsverfahren
 (z.B. Einwohnerversammlungen bei Bebauungsplänen)
 • Antrag an den Ausschuss für Bürgerangelegenheiten
 • Mündliche / schriftliche Anfrage an den Rat / die Gremien
 • Zusammenarbeit Ortsvorsteher
 • Mitwirkung in politischen Parteien
 • Mitwirkung in Bürgerinitiativen
 • Wahl des Seniorenbeirats – gewählter Beirat, besonderer Schwerpunkt Seniorenarbeit
 • Besuch der Bürgersprechstunde
 • …

In der ersten Bornheimer Beteiligungs-Werkstatt werden diese Beteiligungsmöglichkeiten allen vorgestellt. Darüber hinaus werden uns weitere Verfahren nahegebracht, die bereits in anderen Städten erfolgreich praktiziert werden. Mit professioneller Begleitung, Moderation und Expertenwissen beginnen wir, die besten Möglichkeiten für unsere Stadt zu entwickeln, um gemeinsam unsere Zukunft in Bornheim zu gestalten!

Termine/Aktuelles

11. Juni 2022: Die erste Werkstatt der Stadt Bornheim zum Thema Bürgerbeteiligung hat am 11. Juni 2022 stattgefunden. Mit rund 100 Bornheimerinnen und Bornheimer, die in das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium gekommen sind, um sich aktiv in den Prozess hin zu mehr Bürgerbeteiligung einzubringen, ist diese Auftaktveranstaltung auf erfreulich gute Resonanz gestoßen. Informationen in Wort und Bild dazu finden Sie HIER     

20. August 2022: Die Bürgerbefragung und der mit Experten und sachkundigen Bürgerinnen und Bürgern besetzte Runde Tisch zur Frage, ob in Bornheim ein Kulturzentrum und ein Heimat-/Stadtmuseum entstehen sollte, und wenn ja, wie es aussehen könnte, ist ein weiterer derzeit laufender Prozess der Bürgerbeteiligung in Bornheim. Nähere Informationen dazu finden Sie HIER

22. Oktober 2022: Auch bei der Planung des neuen Hallenfreizeitbades sind Ideen und Anregungen der Bornheimerinnen und Bornheimer gefragt. Denn alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sollen die Möglichkeit haben, sich einzubringen und Meinungen und Anregungen zu äußern. Dazu findet am Samstag, 22. Oktober 2022, von 11 bis 15 Uhr ein Workshop im Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, Adenauerallee 50, statt. Nähere Informationen finden Sie HIER.