Veranstaltung

Fairtrade-Stadt Bornheim – Faires Frühstück

 

Im Zusammenhang mit der Fairen Woche, die bundesweit im September 2021 unter dem Motto „Zukunft fair gestalten #fairhandeln für Menschenrechte weltweit" veranstaltet wurde, lädt die Fairtrade-Stadt Bornheim zum Fairen Frühstück ein.

Eine Fairtrade-Referentin wird beim gemeinsamen Frühstück zum Thema „Nachhaltigkeit im Kakaoanbau“ referieren. Anschließend bleibt genügend Zeit, sich zum Thema Nachhaltigkeit in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen. Es gelten die 3 G-Regeln. Geimpfte, Genesene und Getestete werden gebeten, einen Nachweis und eine medizinische Maske mitzubringen.

In der bundesweiten Fairen Woche hatten Weltläden, Schulen, Fairtrade-Initiativen, Kirchengemeinden, Gastronomiebetriebe und viele weitere Akteure bei mehr als 1.500 Veranstaltungen dazu eingeladen, den Fairen Handel kennenzulernen und sich mit den Problemen des Weltmarkts auseinanderzusetzen. Weitere Veranstaltungen wie das Faire Frühstück in Bornheim finden flankierend zur Aktionswoche statt.

Weltweit leiden Millionen Menschen unter prekären Arbeitsverhältnissen, ausbeuterischer Kinderarbeit und moderner Sklaverei. Die Internationale Arbeitsorganisation bezeichnet menschenwürdige Arbeit als einen entscheidenden Faktor für die Bekämpfung der Armut und für eine gerechte Gestaltung der Globalisierung. Der Faire Handel stellt die Menschen in den Mittelpunkt des Wirtschaftens und trägt mit höheren Erlösen für die Produzentinnen und Produzenten, sicheren Arbeitsbedingungen und der Förderung von Geschlechtergerechtigkeit zu einer gerechteren Zukunft und dem Schutz von Menschenrechten bei. Die Stadt Bornheim ist seit 2012 Fairtrade-Stadt.

> Weitere Infos und Videos unter: www.bornheim.de/fairtrade

 

Daumen hoch für fair gehandelte Produkte

< Zurück zur Übersicht