Denkmalrechtliche Erlaubnis

Überblick

Einer denkmalrechtlichen Erlaubnis bedarf es, wenn Maßnahmen an oder in einem Denkmal oder dessen näherer Umgebung ausgeführt werden sollen. Sind die geplanten Maßnahmen zugleich bauantragspflichtig, ist die Beantragung einer separaten denkmalrechtlichen Erlaubnis nicht notwendig. Im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens wird die Untere Denkmalbehörde beteiligt.

Gem. § 9 des Denkmalschutzgesetzes NRW sind alle Maßnahmen (z. B. Anstricharbeiten, Austausch von Fenstern und Türen, Erneuerung der Dacheindeckung, Instandsetzungsarbeiten) erlaubnispflichtig – auch wenn sie baugenehmigungsfrei sind. Dies gilt für sowohl für das Innere als auch für das Äußere eines Baudenkmals. Die geplanten Maßnahmen sind vor Beginn der Arbeiten mit der Unteren Denkmalbehörde in Form einer denkmalrechtlichen Erlaubnis abzustimmen. Ein Antrag ist schriftlich zu stellen.

Ansprechpartner

Stefanie Geurtsen
Abteilungsleiterin
Bauaufsicht und Denkmalschutz
Telefon: 02222 945-315
E-Mail
Maike Marx
Bauaufsicht und Denkmalschutz
Telefon: 02222 945-349
E-Mail
Angelika Soltwedel
Bauaufsicht und Denkmalschutz
Telefon: 02222 945-324
E-Mail