Rheinhalle

Die Rheinhalle in Bornheim-Hersel ist eine große Veranstaltungshalle im Eigentum der Stadt Bornheim, die vom Förderverein für die Rheinorte Hersel, Uedorf und Widdig e.V. (FVR) bewirtschaftet wird.

Ob Ausstellungen, Messen, Präsentationen, Tagungen, Seminare, Festkommerse, Hochzeiten, Gesellschafts-, Kultur- und Lehrveranstaltungen, Kongresse, Konzert- oder Kabarettveranstaltungen, für alle Segmente bietet die Rheinhalle die besten Voraussetzungen. Beliebt ist die RHEINHALLE auch bei Unternehmen und Behörden zur Durchführung von Prüfungen, Jubiläen,  Betriebsfeiern und Personalversammlungen.

Die verkehrsgünstige Lage, Autobahnanschluss (BAB 555),  Anschluss an die öffentlichen Verkehrsmittel und die Parksituation werden von Besuchern und Veranstaltern gleichermaßen geschätzt.

Die Rheinhalle ist eine multifunktionale, technisch hervorragend ausgestattete Veranstaltungshalle.  Bei einer Hallengröße von ca. L 37,50 m x B 20,00 m x H 07,00 m stehen  ca. 750 m² Tagungs- und Ausstellungsfläche - kein Tageslichteinfall - mit einem ansprechenden Ambiente zur Verfügung. Künstlergarderoben sind in ausreichender Anzahl vorhanden.

Der große Saal der Rheinhalle bietet vielseitige Nutzungsmöglichkeiten. Bei Reihenbestuhlung stehen bis zu 800 Sitzplätze, bei Bankettbestuhlung (gastronomische Veranstaltungen) bis zu maximal 756 Sitzplätze und bei Kongressbestuhlung (einseitig an Tischen) bis zu 450 Sitzplätze zur Verfügung. Die Bühne (17 x 6 m) mit einer Gesamtfläche von 102 m2 ist an der Längsseite der Halle aufgebaut.

Wenn Sie selbst eine Veranstaltung in der Rheinhalle durchführen möchten, beantworten wir Ihnen dazu gerne alle Fragen. Wählen Sie +49 (0) 2222 810318 oder nutzen Sie die Internet-Seiten des FVR.