Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Bis 2013 mussten Grundstückseigentümer die Dichtheit ihrer Abwasserleitungen gelegentlich durch Sachkundige überprüfen lassen, wenn die Leitungen unterirdisch oder unzugänglich verlegt sind.

Gemäß einer im März 2013 in Kraft getretenen Änderung des Landeswassergesetzes NRW wird eine generelle Dichtheitsprüfung bei privaten Abwasserleitungen nun nicht mehr vorgeschrieben. Im Oktober 2013 ist dazu vom Landtag eine Rechtsverordnung beschlossen worden, nach der in Wasserschutzgebieten die Prüfung weiterhin erfolgen muss (näheres zu den Rechtsgrundlagen hier).  Im Einzelnen gelten dafür folgende Fristen:

  • Abwasserleitungen, die vor dem 01.01.1965 (häusliches Abwasser) bzw. vor dem 01.01.1990 (industrielles oder gewerbliches Abwasser) errichtet worden sind, sind bis zum 31.12.2015 zu prüfen.
  • Alle anderen Abwasserleitungen in Wasserschutzgebieten sind bis zum 31.12.2020zu prüfen.

Der Stadtbetrieb Bornheim hat hierzu detaillierte Informationen samt einer Liste der Straßen, die in Bornheim im Wasserschutzgebiet liegen, zusammengestellt.

Eine Karte zum Wasserschutzgebiet in Bornheim und den Text der Schutzgebietsverordnung finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie u.a. auf diesen Seiten des Umweltministeriums NRW.