Stadt Bornheim schreibt Heimat-Preis aus

Bornheim vergibt Heimatpreis im November

Insgesamt 16 Bewerbungen liegen der Stadtverwaltung vor. Im Laufe des Sommers sichtet und bewertet ein Arbeitskreis des Sport- und Kulturausschusses alle Vorschläge. Die Mitglieder beraten über die Verleihung und bereiten einen Beschluss über die Preisträger vor. Wer einen Preis erhält, soll voraussichtlich in der Sitzung des Sport- und Kulturausschusses am 7. November 2019 entschieden werden.

Wer konnte sich für den Heimat-Preis bewerben?

Vereine, Organisationen und Initiativen der ehrenamtlich Engagierten im Stadtgebiet Bornheim

    Bewerbung

    Schriftliche Bewerbungen wurden bei der Stadtverwaltung, Amt 11.2, Rathausstraße 2, 53332 Bornheim oder per E-Mail an HeimatPreis(at)Stadt-Bornheim.de entgegengenommen.

    Bewerbungsschluss war der 03.07.2019.

    Welche inhaltlichen Vorgaben gibt es?

    Der Rat hat folgende Entscheidungskriterien festgelegt, die sich in den Initiativen, Projekten oder Vorhaben widerspiegeln sollten.

    Grundsatz

    1. Beitrag zur Förderung von Integration und gesellschaftlichem Zusammenhalt Herausforderungen
    2. Beitrag zum Erhalt und zur öffentlichen Sichtbarmachung von Informationen über die Geschichte und das kulturelle Erbe
    3. Beitrag zur Attraktivitätssteigerung öffentlicher oder öffentlich zugänglicher Orte und Plätze
    4. Beitrag zur sportlichen Ertüchtigung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
    5. Beitrag zur Aus- und Weiterbildung, insbesondere von Kindern und Jugendlichen
    6. Umsetzung von innovativen Projekten zum Thema „Heimat“ und der Auseinandersetzung mit der Erlebbarkeit eines modernen Heimat-Begriffs

    Um eine Förderung erhalten zu können, sollte der Antragsteller mindestens das grundsätzliche Auswahlkriterium erfüllen.

    Höhe der Förderung:

    Der Förderpreis in Höhe von 5.000 € wird in drei Preiskategorien wie folgt verliehen:

    1. Platz 2.500 €
    2. Platz 1.500 €
    3. Platz 1.000 €

    Ansprechpartner